Pfingstausflug 2019 Tennisabteilung

Am 07.Juni 2019 war es wieder soweit, unsere Almi Raab hatte erneut für die Tennisabteilung der DJK-Ost den Ausflug über Pfingsten organisiert. Es sollte dieses Jahr nach Moos bei Iznang an den Bodensee gehen. Für die fast 20 Teilnehmer hatte Almi die Übernachtungen im Hotel „Gasthaus Schiff “ gebucht.

Offizielle Anreise war Freitag der 07.06.2019, doch einige Mitreisende wollten sich mehr Zeit gönnen und kamen schon ab Mittwoch in diese herrliche Urlaubsregion. Das Gasthaus/Hotel Schiff liegt direkt am Hafen von Moos, an einer ruhigen Straße.

Die erste gemeinsame große Runde konnte am Freitagabend im Strandbad von Moos bei herrlichem Wetter begrüßt werden. Direkt am See, gegenüber von Radolfzell, konnten wir die Gastronomie des Strandbades nutzen. Alle waren gut angekommen und wir durften den Abend unter freiem Himmel mit Biergartencharakter genießen. Keine 3 Minuten von unserem Hotel entfernt. Das war ein toller Start für alle Mitgereisten.

Am nächsten Morgen war die erste Fahrradtour angesagt. Mit eigenen oder gemieteten Rädern ging es nach einem leckeren und gemütlichen Frühstück um 10:30 Uhr los. Ziel war die Insel Reichenau! Unser Udo hatte die Strecke abgecheckt – und eine schöne Tour entlang am See gewählt. Über Radolfzell, Markelfingen und Allensbach kamen wir nach 22 km Radtour in Reichenau an. Das Wetter war grandios und so machte es allen viel Spaß, durch das Städtchen zu schlendern. Als Rückweg wurde die Fähre gewählt, welche uns von Reichenau nach Iznang brachte. Eine Schiffstour über den Bodensee ist  bei solchem Kaiserwetter einfach Urlaubsfeeling pur! Von Iznang nach Moos waren es dann nur noch 2,5 km bis zum Hotel. Ein Stopp am Strandbad Moos durfte nicht fehlen, um den See, das tolle Wetter und die herrliche Natur, bei einem kühlen Getränk zu genießen.

 

 

Am Abend war der Besuch im Restaurant „Grüner Baum„ in Moos geplant, wo wir hervorragende Fischvariationen und andere Speisen aus der deutschen Küche genießen konnten. In dem Traditionshaus, wo der Gastwirt Hubert Neidhart über die Grenzen hinaus bekannt ist, hatten wir einen tollen kulinarischen Abend. Zum Abschluss durfte ein Absacker im eigenen Gasthaus Schiff nicht fehlen.

Am Sonntag lag die zweite geplante Radtour von Udo vor uns. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht mehr so viel Glück wie an den Vortagen.  Die Tour konnte jedoch zu gewohnter Zeit nach dem Frühstück beginnen. Unser Ziel war heute „Stein am Rhein„!  Über Iznang, Horn, Gaienhofen, Hemmen-hofen, Wangen und Öhningen konnte das Ziel per Fahrrad entlang dem See erreicht werden. Gesamtstrecke etwas über 20 km mit leichten Steigungen. Wem dieses Ziel zu weit war, hatte die Möglichkeit in Horn seine Tour auf ca. der Hälfte der Strecke zu beenden und dort zu verweilen.

Stein am Rhein ist eine Kleinstadt am westlichen Bodensee in der Schweiz, in herrlicher Lage. Quasi am Ende des Unteren Bodensee, wo der Rhein als Fluss Richtung Schaffhausen fließt. Die Stadt ist wegen Ihren guterhaltenen mittelalterlichen Fachwerkhäusern rund um den Rathausplatz bekannt. Ein lohnendes Ziel, wenn man sich in der Region befindet.

Die Radler, die von der Gruppe bis dorthin fuhren, waren begeistert von der Altstadt. Da konnten auch die Regentropfen die gute Stimmung nicht trüben. Zurück ging es wieder mit der Fähre, dieses Mal bis Wangen, um von dort die sportliche Variante der heutigen Tour zum Hotel zurück nach Moos zu führen. Am Abend hatten Almi und Udo wieder für uns gesorgt und im Segelclub von Moos für die komplette Gruppe einen Tisch reserviert.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön im Namen der Gruppe an die beiden, für die tolle Organisation des Ausfluges und die Auswahl des schönen Hotels mit seiner wunderbaren Umgebung!

Im Segelclub, direkt am kleinen Hafen von Moos, konnten wir bei italienischer Küche den Abend gut gelaunt ausklingen lassen. Toller Service mit empfehlenswerter Küche war unsere Beurteilung!

Am Pfingstmontag hieß es für die Heimreise zu planen – einige wollten sich vor Ort noch was anschauen, andere evtl. auf der Heimreise noch über den Schwarzwald fahren. Nach dem Abschlussfrühstück ging es für die meisten der Gruppe los – mit den Gedanken, mit den Mitgliedern und Partner der Tennisabteilung, sehr schöne gemeinsame Tage am Bodensee erlebt zu haben.

Anbei einige der herrlichen Eindrücke in Bilder – nur mitfahren ist schöner 🙂 

Veröffentlicht unter Tennis

Spielbericht Tennis 2. Spieltag, Herren 50

Am Sonntag den 26.05.2019 fand unser Nachholspiel der Herren 50 auf unserer Anlage statt. Der ursprüngliche Termin vom 04.05.2019 musste wegen starken Regen abgesagt werden.


Die Mannschaft Tennis Herren 50 , Saison 2019 :

stehend von links :Klaus Anderer, Bob Mejer, Udo Raab, Frank Reichert, Stephan Thinnes, Hans-Dieter Koch, vorne links: Klaus Buch, Wolfgang Schleinkofer, Michael Meier, es fehlt : Willy Hatz

Unser Gast bzw. Gegner war die Spielgemeinschaft der Herren 50 von TSV Jöhlingen/TV Wössingen. Bei endlich schönem Maiwetter konnten die Spiele pünktlich um 11:00 Uhr beginnen und wie immer bei unseren Heimspielen, konnten wir unseren Gästen leckeren Kuchen von unserer lieben Gertrud anbieten. In der ersten Runde der beginnenden drei Einzelspiele waren von unserer Mannschaft Hans-Dieter Koch, Wolfgang Schleinkofer und Michael Meier dran.

Es galt die Niederlage aus dem 1. Spieltag in Gräfenhausen wett zu machen, wo wir bei Regen, böigem Wind und Kunstrasen doch mehr Probleme hatten, als uns allen lieb war und wir mit einem 7:2, trotz sehr freundlicher und leckerer Bewirtung der Heimmannschaft, unter die Räder kamen. Einzig unser Fels in der Brandung „ HD „  ( Hans-Dieter Koch ) konnte sein Spiel sowohl im Einzel als auch im Doppel gewinnen und hielt für uns die Fahne hoch.

Um es vor weg zu nehmen, auf unserer Anlage und bei angenehmem Wetter tun wir uns auf jeden Fall leichter. Das stellte Michael Meier mit einem schnellen Sieg von 6:0 und 6:3 unter Beweis. Danach folgte ihm Wolfgang Schleinkofer, der einen sehr unbequemen Gegner hatte, aber sein Spiel mit 6:4 und 6:0 dann doch klar gewann. HD, wie gesagt, unser Fels in der Brandung! hatte einen starken Gegner und es entwickelte sich auf unserem Platz 1 ein ausgezeichnetes Tennisspiel mit langen und spannenden Ballwechseln, ganz im Sinne der Zuschauer. Am Schluss hatte HD die Nase vorn und konnte beide Sätze mit 6:4 für sich entscheiden. Das bedeutete nach der ersten Runde eine 3:0 Führung für die DJK Karlsruhe-Ost. In der zweiten Runde schickte unser Mannschaftskapitän – Bob Meijer, Klaus Buch und Stephan Thinnes auf den Platz. Auch hier konnten wir bei strahlendem Sonnenschein die Laune unserer treuen Fans hochhalten. Stephan Thinnes gewann sein Spiel mühelos mit 6:0 und 6:1, Klaus Buch gewann sein Spiel mit 6:3 und 6:1, musste aber mit sich und dem Gegner kämpfen. Auf Position 1 und Platz 1 war wie immer unser Mannschaftskapitän Bob angetreten, der in einem hochwertigen und spannenden Spiel alles geben musste, da sein Gegenüber, Frank Gilpert, ein Top-Gegner war. Nach knappem 1. Satz mit 7:6 für Bob, ging der 2. Satz mit 4:6 an den Gegner. So musste der Matschtiebreak die Entscheidung bringen. Die noch ungewohnte Hitze an diesem Tag und die langen Spiele verlangten von beiden Spielern alles ab und unser Bob hatte am Schluss das bessere Ende für sich und gewann den Tiebreak mit 10:7. Eine klasse Leistung von unserer Nr. 1!

Somit stand es nach den Einzeln 6:0 für die DJK Karlsruhe-Ost, was für uns bereits nach den Einzelspielen den Gesamtsieg bedeutete. Da HD aufgrund einer drohenden Muskelzerrung beim Doppel nicht antreten konnte und sein Stamm-Doppelspieler Bob sich verdienter Maßen eine Pause gönnen wollte(musste), spielten Stephan Thinnes und Klaus Buch das Doppel 1, Wolfgang Schleinkofer und Michael Meier das Doppel 2 und Udo Raab und Klaus Anderer das Doppel 3.  Unser Doppel 3 spielte mit all seiner Routine und Qualität ein hervorragendes Match und gewann deutlich mit 6:1 und 6:0. Unser Zweier-Doppel hatte im 1. Satz mit 6:7 ganz knapp das Nachsehen, konnte aber das Spiel nicht mehr rum reißen und verlor auch den 2. Satz mit 6:1 – hier war sichtlich die Luft raus, nach dem bereits feststehenden Gesamtsieg. Das Doppel 1 mit Stephan und Klaus brachte nochmals Spannung auf der Anlage, da auch in diesem Spiel der Matchtiebreak entscheiden musste. Unser ansonsten Sieg-verwöhntes Doppel konnte den Matchtiebreak nicht gewinnen und hatte mit 7:10 das Nachsehen. Vor allem Klaus fehlten heute die Big-Points. Nach den Spielen konnten wir unsere Gäste wie immer auf unserer schönen Sonnenterrasse unseres Clubhauses zu einem leckeren Essen und erfrischenden Getränken einladen und wir hatten mit unseren Gästen aus Jöhlingen/Wössingen noch einen schönen Ausklang des heutigen Spieltages. Anbei ein paar Eindrücke.


1. Mai Ausflug der Tennis-Freizeitgruppe

In Absprache mit den passiven und aktiven Mitgliedern, haben wir uns dieses Jahr zum  1. Mai für eine gemeinsame Fahrradtour entschieden. Schon kurz nach dem pünktlichen Langschläfer-Start um 11:00 Uhr von unserer Sportanlage DJK-Ost aus, wunderten wir uns, dass diese Idee ein Großteil anderer Gruppen bzw. Familien in Karlsruhe ebenso hatten.  🙂

1. Station des heutigen Tages war der gemütliche Biergarten im Brauhaus 2.0 in Knielingen ! Aufgrund der doch frühen Einkehr hatten wir selbst mit der größeren Gruppe gute Sitzmöglichkeiten ergattert und konnten das herrliche Wetter bei einem kühlen Gläschen genießen.

2. Station war das am Knielinger See schön gelegene Restaurant “ Fischerhaus „, wo zum Glück für alle Teilnehmer, unsere liebe Edeltraud im Biergarten zwei große Tische  mit Blick zum See reserviert hatte. Bei dem Traumwetter und der dadurch entsprechend großen Anzahl an Freizeitradler eine kluge Idee, wodurch wir zum Essen angenehm im Schatten sitzen konnten. Bei Schniposa , Wurstsalat oder den Spezialitäten des Hauses wie z.B. verschiedene Fischvariationen konnten wir es uns bei bester Laune gut gehen lassen. Das gemütliche Beisammensein mit einer Gruppe von über 20 Personen machte in diesem angenehmen Biergarten so richtig Spaß.

3. Station des heutigen Radausfluges war die Eisdiele “ Fantasia „ in der Nordweststadt von Karlsruhe, welche zwar ein Geheimtipp ist, die aber der Schlange nach zu urteilen, immer mehr Karlsruher kennen. Bei tollen Eissorten oder für ganz Gewagte, bei großen Eisbechern, konnte man sich in der Sonne laben. Die liebe Einladung von Bob an die Gruppe, bei ihm zu Hause gemeinsam noch einen Absacker zu trinken, war dann vielen doch zu viel des Guten für den heutigen Tag! Man trennte sich bei immer noch schönstem Wetter, um individuell den Abend z.B. in unserem Clubhaus auf der Terrasse ausklingen zu lassen, oder zu Hause den Rest des Abends zu genießen.

Egal welche Entscheidung für den Abend getroffen wurde, es war ein schöner gemeinsamer Ausflugstag bei Bilderbuchwetter der Tennis-Freizeitgruppe , wo sicher jeder mit einem angenehmen Gefühl nach Hause fuhr. Mal sehen was wir nächstes Jahr am 1. Mai  machen ?

 

Veröffentlicht unter Tennis

Tennis Saisoneröffnung 2019 bei Traumwetter

Am Samstag den 20.04.2019 war die Saisoneröffnung unserer Tennisanlage !

Nachdem letztes Wochenende das Wetter nicht mitspielte und wir die offizielle Platzeröffnung um eine Woche verschoben haben, konnte gestern bei sogenanntem „Kaiserwetter“ die Tennisanlage eröffnet werden. Alle drei Plätze sind im Top Zustand und wurden rege genutzt.

Einzel-, Doppel- oder Mixed-Spiele wurden in vielen Varianten ausgetragen und es war für alle eine Freude, wieder draußen auf Sand spielen zu können.

Den Abschluss des herrlichen Tages verbrachten wir auf der schönen Terrasse des Restaurant der DJK Karlsruhe-Ost 


Treue Zuschauer des Tennissport waren wieder dabei !

 

 

Veröffentlicht unter Tennis

2. Arbeitsdienst von Tennisabteilung erfolgreich abgeschlossen

Am Samstag den 23.03.2019 wurde auf unserer Tennisanlage der 2. Arbeitsdienst durchgeführt. Am heutigen Tag wurden der neue Sicht – und Windschutz an den Zäunen angebracht , die Gerätschaften wie Tennisnetze, Bänke, Stühle und Sonnenschirme aus dem Winterlager auf die Anlage befördert und viele Kisten mit den notwendigen Utensilien für den Betrieb der Tennishütte gereinigt und eingeräumt.

Als besondere Maßnahme mussten von fachmännischer Hand  die  im letzten Sommer leider vertrockneten Thujen entsorgt werden. Hier bedanken wir uns ganz besonders bei Max Leger und seinem Team, welcher mit professionellem Gerät die Entsorgung durchführte. Zum Abschluss des Arbeitsdienstes durfte das gemütliche Beisammensein auf der schönen Terrasse der DJK Gaststätte nicht fehlen. Der nächste und letzte Arbeitsdienst zum Start der Saison 2019 ist am Samstag den 30.03.2019 und die Wetterprognose sieht wieder gut aus. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer !


Veröffentlicht unter Tennis