Medenabschlußfest der Tennisabteilung am Samstag, 8. September 18

Letzten Samstag fand das jährliche Medenabschlußfest der Tennisabteilung statt mit Siegerehrung der Clubmeister, gemütlichem Essen, Tombola sowie einer tollen musikalische Umrahmung durch Martin und Bully.

Die Clubmeister 2018:

Damen-Einzel:   Kirsten Franke
Herren-Einzel:    Mahtis Noll
Damen-Doppel: Kirstin Schleinkofer und Kirsten Franke
Mixed:                 Dijana Soldo und Michael Meier

Das Endspiel des Herren-Doppels muss urlaubsbedingt noch nachgeholt werden.

Ein herzliches Dankeschön auch nochmals an unsere fleißigen Helfer: Gertrud Grammetbauer für die leckeren Kuchen zu den Medenspielen, Traudel Koch für das Engagement der Tombolaspenden und Frank Reichert sowie den Spendern für die neuen Tische und Stühle in der Tennishütte.

 

Sommerfest der Tennisabteilung

Am letzten Freitag fand unser erstmalig veranstaltetes Sommerfest der Tennisabteilug auf der Anlage statt. Trotz der eher kühlen Temperaturen war die Stimmung sehr gut, das Essen super lecker … herzlichen Dank an Wolfgang und Bernd für die Fleischspende und an alle, die sich mit Beilagen beteiligt haben.

 

Veröffentlicht unter Tennis

Spielbericht DJK-Karlsruhe-Ost, Tennis Herren 50, 6. Spieltag in der 2. Bezirksklasse

Am Samstag den 14.07.2018 stand mit dem Spiel gegen TC Grötzingen 2 für die Herren 50 der letzte Spieltag der Saison an. Nachdem wir nach dem Sieg in Rüppurr dachten, wir hätten den Platz an der Sonne und somit Platz 1 verteidigt, wurden wir vom Badischen Tennisverband ausgebremst. Durch eine kleine Fehlaufstellung im 1. Doppel wurden uns alle drei Doppel-Siege am grünen Tisch aberkannt und das Spiel leider mit 3:6 als verloren gewertet.

Da wir verletzungs- und urlaubsbedingt uns in Durmersheim am 5. Spieltag 5:4 geschlagen geben mussten, war der Aufstieg keine Option mehr. Da galt es nun in Grötzingen einen positiven Abschluss für die Saison 2018 zu erspielen. Deutliches Handicap war immer noch die Verletzung von Hans-Dieter Koch auf Nummer 2, welcher für uns ein gewohnter Sieggarant bedeutet.

Wie immer begannen Nummer 2,4 + 6 auf der schönen Anlage des TC Grötzingen. In Namen; Klaus Buch, Michael Maier und Willy Hatz. Während Michael auf Nr. 4 ein souveränes Spiel ablieferte und dieses mit 6:1 und 6:0 klar für sich entschied, war das Spiel für Klaus auf der Nr. 2 als Ersatz für Hans-Dieter eine Nummer zu groß. Klaus fand nicht ins Spiel und konnte seinem Gegenüber keine Paroli bieten. Mit 6:2 und 6:3 musste er sich deutlich geschlagen geben. Der Kurzurlaub auf Mallorca und das Betriebsfest am Abend davor waren wohl keine Jungbrunnen. Auf Nr. 6 lieferte sich Willy eines der wohl spannendsten Spiele der Saison. Nach dem Willy den 1. Satz 6:3 für sich entscheiden konnte, war er im 2. Satz nach Führung auf einmal wieder hinten und musste nach 6:6 in den Tiebreak. Den Satz-Tiebreak verlor er nach langen Kampf knapp und so musste der Matchtiebreak entscheiden. Und auch im Matchtiebreak ging es hin und her und die Führung wechselte stetig, bis nach 2 Stunden und 45 Minuten Willy als Sieger vom Platz ging. Ein verdienter und erkämpfter Punkt für die Mannschaft der DJK-Ost. Somit stand es nach der ersten Runde 2:1 für uns.

Dann kam unsere Nr. 1,3+5 auf den Platz. In Namen; Bob Meijer, Wolfgang Schleinkofer und Stephan Thinnes. Wolfgang Schleinkofer brauchte auch in diesem Match wie gewohnt nicht lange und fuhr mit einem ungefährdeten 6:3, 6:3 den nächsten Punkt für die DJK-Ost ein. Zu beachten gilt, Wolfgang hat in seiner ersten Saison bei den Herren 50 der DJK-Ost alle seine 6 Einzel gewonnen. Besondere Gratulation für ihn an dieser Stelle! Stephan Thinnes machte es da etwas spannender, gewann sein Spiel aber auch verdient mit 6:3 und 7:6. Bob unser Mannschaftkapitän auf Nr.1, hatte im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun. Nach dem verlorenen 1. Satz mit 3:6 kämpfte er sich im 2. Satz trotz der brütenden Mittagshitze bravourös mit 7: 5 aus Sicht für ihn zurück und auch hier musste nun der Matchtiebreak entscheiden. Das letzte quäntchen Glück oder die besseren Reserven hatte der Gegner von Bob und so ging der Matchtiebreak äußerst knapp mit 10:8 verloren. Nach den Einzeln stand es somit 4:2 für die DJK Karlsruhe-Ost, was ein wichtiger Vorteil vor den Doppelspielen bedeutete.

Die Doppel wurden wie folgt aufgestellt: Doppel 1, Bob und Wolfgang, Doppel 2, Stephan und Klaus, Doppel 3, Michael und Willy.

Ein Doppel musste unbedingt gewonnen werden um den Tagessieg einzufahren. Um es kurz zu machen, das Doppel 3 gewann sein Spiel 6:3 und 6:2 und das Doppel 2 gewann noch deutlicher 6:0 und 6:2. Somit führten wir uneinholbar 6:2 nach gewonnenen Spielen. Am Rande sei bemerkt, das mit Stephan und Klaus sich langsam ein Dream-Team im Doppel 2 entwickelt, da sie gemeinsam diese Saison kein Doppel verloren haben – auch hier Gratulation an dieser Stelle!

Das Doppel 1 hatte sehr starke Gegner und musste richtig kämpfen! Nach verlorenem 1. Satz drehten Bob und Wolfgang das Spiel und gewannen den 2. Satz 6:3 und den entscheidenden Matchtiebreak mit 10:7!

Eine hervorragende Leistung des Doppel 1. Damit war der Tagessieg für die DJK-Ost mit 7:2 perfekt. Apropos hervorragende Leistung; mit Michael Maier haben wir dieses Jahr einen Spieler in unseren Reihen, der ausgenommen durch seine Verletzung an einem Spieltag alle Einzel und alle Doppel die er spielte gewonnen hat und somit den Namen „ Man of the Year „ bei den Tennis Herren 50 der DJK-Ost verdient!

Veröffentlicht unter Tennis

TENNIS: Spielbericht DJK-Karlsruhe-Ost, Herren 50, 4. Spieltag in der 2. Bezirksklasse

Am Samstag den 30.06.2018 waren wir für unser 4. Medenrundenspiel zu Gast beim TC Rüppurr 1 der Herren 50. Die Sportskollegen aus Rüppurr sind uns aus früheren Begegnungen gut bekannt. Pünktlich um 14:00 ging es los am heutigen heißen Sommertag. Da unsere Nr. 4 Wolfgang Schleinkofer nicht mit von der Partie war, rückte Klaus Koller ins Team auf, welcher diese Saison noch kein Spiel bestritten hatte. Es galt unseren Sonnenplatz auf Nr. 1 der 2. Bezirksklasse zu verteidigen!

Wie immer starteten die Nr. 2+4+6 in Namen heute: Hans Dieter Koch, Michael Maier und eben Klaus Koller. Michael Meier, diese Saison im Einzel und im Doppel noch ungeschlagen, war gut drauf und beendete sein Spiel als erster mit einem klaren 6:1 und 6:2 Sieg. Hans-Dieter Koch ging mit einer Beinverletzung aus der Woche ins Spiel und hatte dadurch sichtlich Einschränkungen. Er konnte nicht wie gewohnt sein sicheres und laufstarkes Spiel seinem Gegner aufdrücken und verlor den 1. Satz.

Im 2. Satz, wo die Einschränkung aus der Verletzung immer deutlicher wurde, kämpfte er bravourös und gewann diesen mit 6:4. Jetzt musste der Matschtiebreak entscheiden, beim Stand von 5:5 musste HD jedoch seiner Verletzung Tribut zollen und aufgeben. Trotzdem toll gespielt und Kämpferherz bewiesen, von hier aus gute Besserung für unseren Sportkameraden. Das dritte Einzel mit Klaus Koller glich einem Krimi in Langspielfilm-Version. Nach 2:40 Stunden musste sich Klaus Koller seinem Gegenüber im Matchtiebreak mit 10:8 geschlagen geben. Trotz der Wende im 2. Satz zum 7:5 aus seiner Sicht, hatte er am Schluss im wahrsten Sinne des Wortes das Glück nicht auf seiner Seite. Sein Gegner führte 5:1 bei den Netzkantenroller!

In der zweiten Runde kamen die Nr.1 +3+5 aufs Spielfeld. In Namen: Bob Meijer, Klaus Buch und Stephan Thinnes. Unser Spielführer und Nr. 1 der Herren 50 des Vereins, Bob Meijer, kannte seinen Gegner aus früheren Begegnungen und ließ mal wieder nichts anbrennen. 6:2 und 6:4 im zweiten Satz bedeuteten einen klaren Erfolg. Die Nr. 3 Klaus Buch schaffte mit einem 6:2 und 6:1 ebenfalls einen deutlichen Sieg. Stephan Thinnes musste in seinem Spiel hart kämpfen, da der 1. Satz mit knappen 7:5 verloren ging. Den zweiten Satz konnte er jedoch klar mit 6:1 für sich entscheiden. Und wieder musste ein Matchtiebreak her, der dritte Matchtiebreak am heutigen Tag. Hier war der Gegner von Stephan doch nervenstärker und hatte somit mit 10:4 das bessere Ende für sich.

Zwischenstand war jetzt nach den 6 Einzel 3:3! Und somit mussten die Doppelspiele die Entscheidung für den Tagessieg bringen! Zum Glück war Doppelspezialist Willy Hatz dabei, da HD ja verletzt ausfiel. Anders, wie es Jogi Löw bei der WM mit der Aufstellung falsch gemacht hatte, stellte unser Mannschaftführer Bob der Situation entsprechend die Doppel raffiniert auf. Es mussten 2 Siege für den Tagessieg her – das war die Lösung! Doppel 1 mit Bob Meijer und Udo Raab, Doppel 2 mit Stephan        Thinnes und Klaus Buch, Doppel 3 mit Michael Meier und Willy Hatz.

Die Spannung auf den Plätzen war allen Spielern und Zuschauern anzumerken – wer würde die stärkeren Spielpaarungen und evtl. Nerven haben?  Michael und Willy, die beide in dieser Saison noch ungeschlagen (!) sind, gewannen auch dieses Doppel souverän. Mit 6:1 und 6:2 war der erste wichtige Punkt für die DJK-Ost gewonnen.

Im Doppel mit Bob und Udo wurde es äußerst spannend, nach gewonnenem 1. Satz musste der 2. Satz leider an die Gegner abgegeben werden. Der vierte Matchtiebreak des Tages musste entscheiden und das unter diesen knisternden Bedingungen. Das Spiel war auf Messers Schneide in dem Bob und Udo nach einem knappen 12:10 das Spiel verdient gewannen. Der zweite entscheidende Punkt für das Team der DJK-Ost war gewonnen. Da kam als Sahnehäubchen, unser dritter Doppelsieg mit Stephan und Klaus, welcher am längsten Zeit benötigte, noch oben drauf.

Der knappe aber verdiente Tagessieg mit 6:3 gegen unsere Tennisfreunde aus Rüppurr bedeutet für die Herren 50 der DJK-Ost weiterhin Platz 1 in der 2. Bezirksklasse, was beim obligatorischen gemeinsamen Essen gefeiert werden konnte.

Veröffentlicht unter Tennis