AH: Heimsieg zum Saisonabschluss

Am 20. Oktober trafen die Alten Herren auf die FSG Eggenstein. Die beiden Vorspiele zu dieser Partie bestritten die 2. Mannschaft und die 1. Mannschaft der Senioren der DJK Karlsruhe-Ost. Das Nachspiel war das Jahresabschlussessen der Alten Herren im Clubhaus (siehe separaten Bericht).

 

Erfreulicherweise konnte zum Jahresabschluss ein Heimsieg erzielt werden. In der ersten Halbzeit erzielte Olli mit einem sehenswerten Lüpfer aus 25 Metern (nach eigener Aussage abgeschaut von zwei ähnlich wunderschönen Treffern des Abteilungsleiters im Training des Donnerstags zuvor) das 1:0, in der zweiten Halbzeit konnte dann Steven aus 20 m den Endstand herstellen.

 

Insgesamt war es eine intensive und gute Partie, beide Mannschaften boten guten Fussball und wollten das Spiel gewinnen. Letztlich entschied die ausgezeichnet organisierte Abwehr um El Capitano  und das Schussvermögen der Stürmer das Spiel zu Gunsten der DJK Karlsruhe-Ost. Allerdings war es stets ein enges Spiel, gab es doch durchaus Chancen hüben wie drüben.

 

Ein Debüt feierte unser Tormann Mehmet, der nach kurzer Abstinenz nun in neuer Rolle sich wieder ins Team einbringt.

 

Das gemeinsame Bier machte den sportlichen Wettkampf rund, kennen sich doch beide Teams seit Jahren, einige Spieler sind gar auf beiden Seiten aktiv. Insofern ein wunderbares Vorspiel zum Jahresabschlussessen.

 

 

Auf Seiten der DJK Karlsruhe-Ost: Mehmet, Volker, Pascual, Matthias S, Heinz, Christoph, Bolde, Dirk, Benni, Pino, Olli, Ali, Matthias G., Steven, Giuseppe.

Auf Seiten der FSG: Hagen, Micha, Andre.

An der Linie: Thomas und Gust und Helmut.

 

Danke an den souveränen Schiri, an die Betreuer und den Gegner für das gute Spiel.

AH: Jahresabschluss 2018 am 20.10. im Clubhaus

Am 20. Oktober fand unser traditioneller Jahresabschluss im Clubhaus statt. Wie in den vergangenen Jahren eingeleitet von einem AH Spiel, in diesem Jahr gelang erfreulicherweise ein Heimsieg gegen die FSG Eggenstein (siehe separaten Bericht).

 

Der Abteilungsleiter konnte auch in diesem Jahr mehr als 60 Anwesende begrüßen. Viele ehemalige AH Kicker im heute respektablen Alter von über 70 Jahren bis hin zu den Kinder der jüngeren und aktiven AH Spieler im Alter von 2 Jahren. Eine bunte und aktive Mischung. Ein besonderer Gruß ging an die neuen Mitglieder der AH, die zum ersten Mal am Jahresabschlussessen teilnahmen: Matthias B., Pino und Steven. Ein weiterer besonderer Moment das Gedenken an die beiden in 2018 verstorbenen und langjährigen Mitglieder Joachim und Harry.

 

Nach dem Essen (wunderbar zusammengestellt von Spasso) gab es Ehrungen für besondere Leistungen für die AH und den Verein (Volker), besonderen Trainingsfleiß (Bolde) und die Kuchenspenderin (Gertrud). Und dann schließlich wieder das spektakuläre Jahresabschlusssuperrätsel. Auch in diesem Jahr wieder schwierig, aber nicht unlösbar. Erfreulicherweise gab es dieses Jahr keine Lösungsvorschläge mit null Punkten, allerdings hatte auch niemand die volle Punktzahl ergattert. Viele schienen nicht sattelfest bei den Liednummern des alten Gesangbuches (489: Großer Gott wir loben Dich), und das in einem christlich geprägten Verein…  Nun denn, immer wussten die meisten Mitspieler Zwickau in das richtige Gebirge einzuordnen. Und auch das Datum des 50jährigen Jubiläums der AH Abteilung in 2019 war hinlänglich bekannt. Aus der kleinen Gruppe an Mitspielern mit hoher Punktzahl zog Marie schließlich Klaus B als Gewinner.

 

Gewinner waren allerdings all die vielen Anwesenden, die einen schönen Abend verlebten. Und insbesondere die Damen, die von Thomas mit einer kleinen süßen Überraschung verwöhnt wurden.

 

Ein gelungener und runder Abend.

AH: knappe Heimniederlage gegen den Karlsruher SV

Am 29. September hatten wir die AH Fußballer des Karlsruher SV zu Gast auf unserer Anlage. Jene Mannschaft, die uns im Vorjahr – auf eigenem Geläuf – eine 0:6 Heimniederlage beschert hatte. Auch dieses Jahr standen die Vorzeichen nicht günstig, hatten wir doch eine ganze Reihe von Ausfällen wegen Terminproblemen zu verzeichnen. Großes Engagement einiger Mitglieder bescherte uns dann eine komplette Startelf, in Hälfte 1 gar mit 2 Auswechslern. So waren wir also froh, komplett antreten zu können.

 

Und wir spielten flott mit, die neuen (und zum Teil alten) Mitspieler wurden gut integriert. Ein fulminanter Schuss von Steven – unhaltbar für den Tormann des KSV – bescherte uns gar die Führung. Kurz vor der Halbzeit jedoch mussten wir den Ausgleich hinnehmen, Volker verhinderte mit sehr guten Paraden den Rückstand.

 

Jener Rückstand war dann in Hälfte 2 fällig. Zum letztlich verdienten Auswärtssieg des Karlsruher SV. Allerdings wurde unsere Mannschaft von Sportdirektor und Spielausschuss durchaus gelobt, für das spielerische Elemente und das Engagement bis zum Schlusspfiff. Hatten wir doch in der 2. Halbzeit durchaus gute Chancen auf den Ausgleich, auch in der letzten Spielminute nochmal, als wir vehement auf den Ausgleich drängten.

 

DIE MANNSCHAFT: Volker, Pino, Micha, Heinz, Garmin, Ufuk, Bolde, Andre, Steven, Massimo, Giuseppe, Pablo, Ali.

Danke an die Schiedsrichter Gust und Thomas.

Danke an unsere Gäste vom Karlsruher SV für das gute und faire Spiel.

Seniorenkreis im Haus der Geschichte (Stuttgart)

Napoleon – Hecker – Erzberger – Maier – Kretschmann

Am Donnerstag, den 20. September, stand für den Seniorenkreis der Besuch des ‚Haus der Geschichte Baden-Württemberg‘ auf dem Programm.  Mit der Bundesbahn ging es um 9.19 Uhr ab HBF Karlsruhe in Richtung Schwaben. In Stuttgart angekommen, führte uns ein kleiner Spaziergang durch den Oberen Schloßgarten direkt ins Museum. Dort empfing uns auch schon die Museumspädagogin zur einstündigen Führung durch dieses wirklich tolle Museum.

Die Führung begann mit der Veranschaulichung des Flickenteppichs im damaligen Römischen Reich Deutscher Nation, den Napoleon Bonaparte bereinigte. Es entstand Baden, Württemberg und Hohenzollern. Gefolgt von der Thematisierung der Badischen Weiterlesen

Medenabschlußfest der Tennisabteilung am Samstag, 8. September 18

Letzten Samstag fand das jährliche Medenabschlußfest der Tennisabteilung statt mit Siegerehrung der Clubmeister, gemütlichem Essen, Tombola sowie einer tollen musikalische Umrahmung durch Martin und Bully.

Die Clubmeister 2018:

Damen-Einzel:   Kirsten Franke
Herren-Einzel:    Mahtis Noll
Damen-Doppel: Kirstin Schleinkofer und Kirsten Franke
Mixed:                 Dijana Soldo und Michael Meier

Das Endspiel des Herren-Doppels muss urlaubsbedingt noch nachgeholt werden.

Ein herzliches Dankeschön auch nochmals an unsere fleißigen Helfer: Gertrud Grammetbauer für die leckeren Kuchen zu den Medenspielen, Traudel Koch für das Engagement der Tombolaspenden und Frank Reichert sowie den Spendern für die neuen Tische und Stühle in der Tennishütte.