Giants entscheiden Spitzenduell für sich

Am vergangenen Sonntag stand das mit Spannung erwartete Duell gegen den Tabellenführer aus Konstanz im Großfeld an. Nachdem das Hinspiel in den letzten Sekunden verloren ging, hatten sich die Karlsruher Giants einiges zurechtgelegt und wollten ihre Ambitionen im Rennen um die beiden Spitzenplätze untermauern.
Ganze 14 Sekunden waren gespielt, da setzte Hölzer nach Zuspiel von Berg ein Ausrufezeichen und besorgte den Giants mit der 1:0 Führung einen Traumstart. Fortan entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, das von hohem Tempo geprägt war. Während die Giants ein leichtes Chancenplus verbuchten, hatten die PTSV United Lakers Konstanz mehr Spielanteile. Ein individueller Fehler in der Defensive der Giants ermgöichte Mitte des ersten Drittels den Ausgleich der Konstanzer.
In der Pause justierten die Giants einige Dinge nach und starteten aufgeweckt ins Mitteldrittel. Ein Unterzahlspiel meisterte man fehlerfrei, daraufhin war es weiter das enge, temporeiche Aufeinandertreffen. Einige Male spielten sich die Giants sehenswert vor des Gegners Tor, waren dann im Abschluss jedoch etwas zu fahrig. Gegen Ende des Drittels ließ man sich in der Defensive gar zu leicht vom Ball trennen und wurde mit dem 2:1 bestraft. Jedoch setzte Rieger noch vor der Pausensirene Laurisch in Szene der wieder egalisierte und auf 2:2 stellte.
Das Schlussdrittel begannen die Giants mit viel Energie und Willen, sodass man nach vier Minuten verdient in Führung ging und damit die Führung wieder an sich riss. Woll legte auf Koskelo, der in gewohnter Manier netzte – 2:3. Erneut verteidigten die Karlsruher bravourös in Unterzahl und konterten einige Minuten später erfolgreich die zu hoch stehenden Reihen der Konstanzer aus. Rieger vollstreckte kraftvoll nach Pass von Grasser zum 2:4. Konstanz erhöhte die Schlagzahl und nutzte fünf Minuten vor Ende eine unübersichtliche Situation im Slot zum 3:4 Anschluss. Die Giants präsentierten sich in den Schlussminuten bestens aufgelegt und nutzten das hohe Risiko der Gegner gekonnt aus. Während Konstanz die letzten Minuten alles auf den Ausgleich setzte und den Torhüter mit einem Feldspieler ersetzte, nutzten die Fächerstädter einfache Ballgewinne um binnen weniger Sekunden mit zwei Weitschüssen durch Grasser und Resi auf 3:6 zu stellen.
Unterm Strich steht nach einer temporeichen und sehenswerten Begegnung ein letztlich verdienter Sieg für die Giants, die sich für den hohen Aufwand belohnen und ihren Matchplan clever umsetzten. Somit festigen die Giants Platz 2 in der Tabelle.

Nächste Woche folgt am Sonntag, den 18.02.2018, das Rückspiel gegen das Team der Floorball Lions Calw.

Kleinfeldspieltag in Ludwigshafen (03.02.18)

Am ersten Wochenende des Februars waren die Giants im Kleinfeld zu Gast beim VBC Olympia 72 Floorball aus Ludwigshafen. Die Gegner beim Rückrundenstart waren dabei zum einen der FBC Heidelberg und zum anderen der Gastgeber aus Ludwigshafen.

Heidelberg sollte sich dabei im ersten Spiel als ein sehr passsicherer und effektiver Gegner vorm Tor herausstellen. Zwar konnten die Giants noch durch ein frühes Tor von Franz in Führung gehen, in der Folge aber war Heidelberg das spielbestimmende und cleverere Team. So mussten die Giants alleine in den ersten 20 min. 8 Gegentreffer hinnehmen.
Nach der völlig verkorksten ersten Hälfte wurden dann auch verletzungsbedingt die Blöcke etwas umgestellt, was vor allen Dingen die Abwehr stabilisierte. Heidelberg konnte zu Beginn der zweiten Hälfte zwar noch zwei weitere erzielen, danach aber hatten die Giants einen etwas besseren Zugriff auf das Spiel. Durch Tore von L. Uebereck und Koskelo schien der Vorsprung der Heidelberger zunächst langsam zu schmelzen. Vor allem aber eine 5-Minuten-Strafe gegen Heidelberg 4 min. vor Schluss machte das Spiel noch einmal spannend. 4 Minuten lang konnten die Giants in Überzahl agieren und erzielten dabei noch vier weitere Treffer durch C. Kroner, Franz (x2) und J. Uebereck. Der Sieg der Heidelberger blieb dabei jedoch letztendlich ungefährdet, zu groß war der Rückstand der Giants nach Hälfte eins. Spielstand nach 2x20min.: 7:10 aus Sicht der Giants.

Gegen Ludwigshafen war das Ziel der Giants die Serie aus drei ungeschlagenen Spielen infolge aufrechtzuerhalten. Durch eine stark verbesserte Abwehrleistung gelang dies letzten Endes auch, wobei die Giants auch einen Sieg verdient gehabt hätten. Bis 2 Minuten vor Schluss haben C.Kroner (x2), Koskelo und Glogger einen 2-Tore-Vorsprung herausgearbeitet. Zwei späte Gegentreffer allerdings kurz vor Schluss führten zu einem gerechten 4:4 Unentschieden zwischen beiden Mannschaften.

Unterm Strich gehen die Giants mit einem Punkt aus dem Spieltag heraus, durch den der 4. Platz in der Tabelle verteidigt werden konnte. Weiter geht es in der Verbandsliga BW am 24.02. mit Floorball Schriesheim als Gastgeber.
Weitere Ergebnisse und die aktuelle Tabellensituation findet ihr wie immer im Saisonmanager:

https://fvbw.saisonmanager.de/index.php…

7:0 – formstarke Giants beenden Hinrunde der Regionalliga Süd mit Auswärtssieg

Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen die Feuerbacher, vergingen knappe 6 Tage bis zum nächsten Spiel. Der Gegner im entfernten Konstanz war das junge und talentierte Team der Floorball Lions Calw.
Wie erwartet liefen die Calwer intensiv an und so ergaben sich nach einer anfänglichen Abtastphase Räume zum Kombinieren. In Minute acht nutzten die Giants durch Resi, der von Laurisch in Szene gesetzt wurde, eine der sich bietenden Chancen und markierten das 1:0. Wenige Sekunden später überliefen die Giants die aufgerückte Defensive und Kroner erhöhte auf 2:0. Die Karlsruher ließen fortan Ball und Gegner laufen, verwerteten jedoch keine weitere Chance.
Im zweiten Drittel zeigten sich die Giants bestens eingestellt und legten fünf weitere Treffer nach ohne sich in der Defensive zu gefährden. Resi erhöhte kurz nach Wiederanpfiff auf Pass von Grasser zum 3:0. Während Resi kurz darauf nach feinem Solo im Calwer Torwart seinen Meister fand, wusste Wüst den Abpraller gedankenschnell zu nutzen. Grasser und Rieger bedienten mustergültig den umtriebigen Laurisch, der per Doppelschlag auf 6:0 erhöhte. Erneut Wüst vollstreckte fünf Minuten vor Ende des zweiten Drittels per Volley sehenswert zum 7:0.
Im letzten Drittel nahmen die Fächerstädter gekonnt Zeit von der Uhr und erspielten sich weitere Feldvorteile gegen die wütend anrennenden Calwer. Bis zum Abpfiff sollten keine weiteren Treffer fallen. Unterm Strich steht ein in der Höhe verdienter 7:0-Sieg, der zu keiner Zeit gefährdet war.
Die Giants untermauern damit ihren Anspruch auf die Final4-Platzierungsränge. Mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz und einer Ausbeute von 11 Punkten aus 5 Spielen rangiert man auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach einer Findungsphase zu Beginn der Saison zeigen sich die Giants derzeit blendend aufgelegt und stecken mitten in den Vorbereitungen auf das Spiel am 10. Feburar gegen den aktuellen Tabellenführer PTSV United Lakers Konstanz.

Giants kombinieren sich zu souveränem Heimsieg

Am Sonntag (14.01.) traten die Giants vor heimischer Kulisse und zum Jahresauftakt 2018 das wichtige Derby gegen den direkten Konkurrenten aus Feuerbach an. Da Floorball Tübingen Sharks im ersten Spiel des Tages gegen das bisher ungeschlagene Team der PTSV United Lakers Konstanz mit 3:5 verlor, hatten die Karlsruher die Möglichkeit gleich zwei Tabellenplätze nach oben zu klettern.
Mit viel Motivation, einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein aus intensiven Trainingseinheiten und einer offenen, zu begleichenden Rechnung gingen die Giants von Beginn an organisiert zu Werke. Mit flüssigen und sehr zielstrebigen Aktionen wurde der Ball schnell in die gegnerische Abwehrzone gespielt. Früh durfte sich der Feuerbacher Goalie gleich mehrmals auszeichnen und vereitelte Großchancen. Nach acht Zeigerumdrehungen durchschnitt dann Koskelo die gesamte Defensive der Gegner mit einem Pass und fand den gut postierten Woll, der den Ball zum fälligen 1:0 versenkte. Koskelo erhöhte höchstselbst eine Minute später nach eigenem Ballgewinn wuchtig zum 2:0. Die Giants legten weiter ein hohes Tempo vor und Neuzugang Resi setzte Laurisch mustergültig in Szene, der das 3:0 erzielte. Ein Unachtsamkeit in der Defensive ermöglichte kurz darauf den Anschlusstreffer der Feuerbacher zum 3:1, dem Laurisch auf Pass von Grasser prompt mit dem 4:1 antwortete. Mit einer verdienten Führung ging es einigen weiteren Spielminuten in die Verschnaufpause.
Das zweite Drittel begannen die Feuerbacher aufgeweckt und aggressiver. Die Giants besannen sich nun auf das auf-merksame Verteidigen und konnten bis auf einen kleinen Winterschlaf der Abwehrreihe die Angriffsbemühungen der Feuerbacher gekonnt unterbinden. So ging es mit einem 4:2 in die erneute Pause vor dem Schlussdrittel.
Dem letzten Drittel setzten die Giants wieder ihren eigenen Stempel auf und spielten forsch und abgeklärt Richtung gegnerisches Tor. Nach 12 Minuten und einigen vereitelten Einschussversuchen netzte Resi sehenswert zum 5:2 ein. Wie ein roter Faden zogen sich über den kompletten Spielverlauf die Paraden des stark aufspielenden Goalies der Feuerbacher. Bis zum Ende verwalteten die Giants klug das Ergebnis und fuhren so einen verdienten und nie gefährdeten Heimsieg ein.

Während Neuzugang Resi sich nahtlos mit seinem Können einfügte, war es das letzte Spiel des finnischen, nachhaltigen Energielieranten Tervahartiala, der in den letzten drei Jahren als Spieler und Trainer immensen Anteil am Erfolg der Karlsruher hatte. Er wird bald mit seiner Frau in die Heimat zurückkehren. Seine Trikotnummer wird laut Vereinsvorsitz vorerst nicht vergeben. Merci, Alles Gute und bis bald mal Tero sagen die Giants!
Im Video, dass die Sportvg Feuerbach Floorball dankenswerterweise ins Netz gestellt haben, könnt ihr die Highlights bestaunen. https://www.youtube.com/watch?v=dq9wANuPpFA&list=PL-YVEKeBYTdigXdAIDAetlCHgQ3DScO3B

Am Samstag folgt in Konstanz das letzte Spiel der Hinrunde gegen das junge Team der Calwer.
jg

10:1 – DJK Giants Karlsruhe-Ost fahren überzeugenden Sieg ein

Am Sonntag stand in Tübingen endlich das nächste Spiel der Hinrunde in der Regionalliga Süd Floorball gegen die zweite Mannschaft von Stuttgart an. Nach der bitteren Pleite gegen PTSV United Lakers Konstanz pochten die Giants darauf 3 sichere Punkte einzufahren.
Wie erwartet dauerte es zu Beginn ein paar Minuten um den Spielrhythmus nach wochenlanger Pause wiederzufinden. In Minute sieben nutzte Sportvg Feuerbach Floorball eine Unaufmerksamkeit im Slot und staubte zur 0:1 Führung ab. Die Giants waren in der Folge präsenter im Defensivverhalten und erspielten sich zahlreiche Chancen. Laurisch nutzte einige Minuten später den Pass von Woll um verdientermaßen auszugleichen.
Im zweiten Drittel schossen die Giants von Beginn an aus fast allen Lagen und kontrollierten das Spiel. Entweder parierte der stark aufgelegte Goalie der Feuerbacher oder das Aluminium sollte an diesem Tag ganze sieben Mal wackeln. Grosse setzte nach acht Minuten Berg schön in Szene, der unter Bedrängung zur Führung einschob. Kurz darauf markierte Laurisch sehenswert Treffer Nummer zwei – 3:1. Grasser erhöhte vor der Pausensirene wuchtig auf 4:1.
Im letzten Drittel lief der Ball in weiten Teilen zielstrebig auf das Tor der Stuttgarter zu. Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft erspielte man sich deutliche Feldvorteile gegen die Roten aus Feuerbach. Schulz legte mit Übersicht auf Kroner, der nach zehn Minuten aus der Distanz ins Kreuzeck feuerte. Laurisch verwertete Wollny´s Pass zum 6:1 und Woll erhöhte anschließend gekonnt in Unterzahl. Wenig später trug sich auch Miska Koskelo in die Torschützenliste ein – 8:1. Laurisch unterstrich seine herausragende Leistung mit zwei weiteren Treffern, eines davon abermals in Unterzahl.

Unterm Strich erspielen sich die gut aufgelegten Giants mit einer überzeugenden Teamleistung einen deutlichen und in der Höhe verdienten Sieg. Im Neuen Jahr geht es dann im Topspiel des Heimspieltags am 14.01.18 gegen die erste Mannschaft der Feuerbacher. Join us! jg