Tennis Herren 50, 4. Spieltag – DJK Ost gegen TC Durlach

 Am Samstag den 06.07.2019 hieß unser Gast auf unser Anlage TC Durlach. Die Herren von Durlach hatten bis dahin erst 2x in der Medenrunde gespielt und beide Spiele gewonnen. So wussten wir vorab, dass es heute kein leichtes Spiel für uns werden würde.

Unser Einzelteam war heute ; 1 Bob Mejr; 2 Hans-Dieter Koch ( HD ), 3 Klaus Buch, 4 Stephan Thinnes, 5 Michael Meier und 6 Juan Aust ( Bully) .

Für die ersten drei Spielpaarungen starteten: HD , Stephan Thinnes und Bully.

Auf Platz 1 begann HD der letzte Woche durch seine Verletzung unglücklich verloren hatte. HD zeigte sofort sein gewohnt ruhiges und routiniertes Spiel (gepflegtes Tennis eben) und konnte nach gefühlt kurzer Zeit den ersten Satz sicher mit 6:1 gewinnen. Im zweiten Satz kämpfte der läuferisch starke Gegner verbissen und die Spiele wurden knapper – aber HD konnte weiter sein Spiel durchsetzen und gewann verdient 6:3. Somit hatten wir den ersten Punkt für die DJK Karlsruhe-Ost.

Auf Platz 2 war Stephan Thinnes im Einsatz, welcher in der letzten Zeit auch mit einer Verletzung ( Achillessehne )  hadert . Im ersten Satz kam Stephan nicht ganz in sein gewohnt offensives Spiel und musste diesen mit 6:3 abgeben. Im zweiten Satz war Stephan dann warm gespielt, konnte sein druckvolles Spiel halten und gewann daher den zweiten Satz mit 6:1 deutlich. Der Matchtiebreak musste also die Entscheidung bringen. Und hier ging es lange sehr knapp zu, aber am Ende hatte der Gast Marcus Gassmann die Nase vorn und gewann den Matchtiebreak mit 10:7.

Auf Platz 3 an Nummer 6 war für die DJK Ost Juan Aust genannt Bully am Start. Sein Gegner war Jürgen Schlaak. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in welchem trotz der Hitze keiner der beiden einen Ball verloren gab – Sportsgeist eben! Bully kam jedoch mit seinen langen sicheren Bällen besser ins Spiel und gewann den 1. Satz doch klar mit 6:2. Im 2. Satz war der Gast aufmerksamer und kämpfte sich ins Spiel zurück. So gewann Jürgen den 2. Satz mit 6:4 und wieder musste ein Matchtiebreak – schon der Zweite im 3. Spiel – entscheiden. Hier trumpfte unser Bully mit seinen vielen jugendlichen Lenzen hervorragend auf, keine Schwächephase und abgeklärt wie ein Profi nutze er seine Chancen und gewann den Matchtiebreak verdient mit 10:6 – eine tolle Leistung!

In der zweiten Runde kamen Bob Meijer, Klaus Buch und Michael Meier auf den Platz.

Auf Platz 1 hatte Bob Meijer in Roland Merz einen starken Gegner, der schon in den ersten Spielen zeigte, dass es für Bob schwer werden würde. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit tollen Ballwechseln, wo die treuen Zuschauer für ihr Kommen mit gutem Tennis belohnt wurden. Spannende Ballwechsel mit tollen Stopps, Volleys oder Rückhand-Slice und Topspin, egal, die beiden Herren hatten alles drauf. Am Ende musste sich Bob in einem hochwertigen Spiel mit 4:6 und 3:6 jedoch geschlagen geben.

Auf Platz 2 ging für uns Klaus Buch an den Start. Nach 4:1 Führung sah es im 1. Satz schon ganz gut aus, aber mit Wind und Sonne (die Wolkendecke verschwand zu dem Zeitpunkt) drehte sich auch das Spiel und Klaus musste den 1. Satz noch mit 5:7 abgeben. Im zweiten Satz kam Klaus zwar mit Kampf und Krampf wieder ran (Krampf:  da Klaus gegen einen Linkshänder noch nie glänzen konnte – auch heute nicht) und gewann diesen mit 6:3. Erneut musste der Matchtiebreak entscheiden. Hier war der Gegner von Klaus mental vorne, leistete sich keine Fehler mehr und gewann den Matchtiebreak verdient 10:5 – schade, der Punkt hätte auch uns gehören können.

Auf Platz 3 spielte Michael Meier an Nummer 4 gegen Götz Lauffer. Eine sehr interessante Paarung, da von Beginn an von beiden lange und sehenswerte Ballwechsel gespielt wurden. Der Gegner Götz war mit seiner druckvollen und agressiven Spielweise nicht zu unterschätzen und Michael musste sein ganzes Laufvermögen einsetzen, um dem Druck stand zu halten. Aber Michael machte das heute bravourös und holte auch die schwierigsten Bälle aus dem letzten Eck des Platzes. Belohnt wurde er mit einem deutlichen 6:2 und 6:2 Sieg. Spielerisch und kämpferisch eine 1a Leistung!

So stand es nach den Einzeln 3:3 und für den heutigen Tagessieg mussten also die Doppelspiele entscheiden. Der Gegner, das war klar, wollte auf jeden Fall seinen dritten Sieg holen, da Aufstiegsambitionen vorhanden sind. Unser Mannschaftsführer Bob musste nun die Aufstellung entscheiden, nach kurzer Rücksprache mit dem Team stand folgende Aufstellung fest:

1er Doppel Bob und HD , 2er Doppel Stephan und Klaus , 3er Doppel Michael und Udo ( Udo als Doppelspezialist, rückte für Bully ins aktive Team)

Mit dem 3er Doppel war die Hoffnung verbunden, hinten raus auch zu Punkten. Es war ein kämpferisches Spiel mit langen und interessanten Ballwechseln. Jedoch ging der 1. Satz relativ deutlich mit 6:2 an den Gegner, was dem Spielverlauf so nicht gerecht wurde. Im 2. Satz wurde es noch kniffliger und Michael und Udo gaben alles, um das Spiel noch zu drehen – aber ihr toller Einsatz wurde am Ende nicht belohnt, sie mussten sich doch mit 6:4 geschlagen geben. Somit hatte die Gäste ein wichtigen Punkt ergattert.

Im 2er Doppel hatten Klaus und Stephan was gut zu machen, den sie spielten jeweils gegen Ihre Einzelgegner, gegen die sie vorher beide verloren hatten. Motiviert für die Revanche gingen Klaus und Stephan ins Spiel. Gleich nach dem ersten Aufschlagspiel von Klaus waren die Karten neu gemischt, Klaus mit sehr guten 1. Aufschlägen und Stephan mit tollen, druckvollen Topspins gingen früh in Führung und konnten das Niveau gegen ein gutes und eingespieltes Doppel hoch halten und gewannen den 1. Satz verdient 6:1. Im zweiten Satz bäumte sich der Gegner nochmal auf, aber die Aufschläge von Klaus und das druckvolle und sichere Angriffsspiel von Stephan hatten Bestand und somit gewann das 2er Doppel auch den 2. Satz mit 6:4. Somit war wieder der Ausgleich zum zwischenzeitlichen 4:4 geschafft! – jetzt musste das 1er Doppel die Entscheidung für  den Tagessieg bringen.

Im 1er Doppel, waren ja unsere starken Spieler Bob und HD am Werk. Und auch hier, wie bei Ihren Einzelspielen, zeigten sie gepflegtes und schön anzuschauendes Tennis mit Erfolg! Der 1. Satz ging 6:4 an die DJK-Ost. Im zweiten Satz biss sich der Gegner an Bob und HD fest, sie ließen auch in der Hitze nach langen Ballwechseln nicht nach und erkämpften sich einen Satztiebreak nach spannendem 6:6! Und wer Tennis kennt weiße es , im Tiebreak sind kleine Fehler oder unglückliche Situationen am Netz oft entscheidend – und so war es auch heute – der Satztiebreak ging knapp an die Gäste und es musste zum Abschluss des Tages wieder ein Matschtiebreak entscheiden ! Alle Zuschauer und Mitspieler standen gespannt auf der Anlage. Mental waren die Gäste nach dem gewonnen Satztiebreak vorne und dass sollte im Matchtiebreak so bleiben. Mit 10:6 mussten sich Bob und HD am Ende nach einem tollen Doppelspiel gegen starke Gegner geschlagen geben. Die Gäste freuten sich natürlich mit dem 5:4 Sieg konnte sie den dritten Sie im dritten Match für sich verbuchen.

Spielszene aus dem Top-Doppel mit anschließendem Shake-Hand

Danach konnten wir den Tag auf unserer schönen Terrasse unseres Wirtes bei gutem Essen und herrlichem Sonnenuntergang ausklingen lassen. Wir gratulieren unseren Gegnern und sind gespannt, ob der Aufstieg klappt. Sportlich und kameradschaftlich war es ein sehr angenehmer Spieltag.

Danach konnten wir den Tag auf unserer schönen Terrasse unseres Wirtes bei gutem Essen und herrlichem Sonnenuntergang ausklingen lassen. Wir gratulieren unseren Gegnern und sind gespannt, ob der Aufstieg klappt. Sportlich und kameradschaftlich war es ein sehr angenehmer Spieltag.

Tennis Herren 50 ; 3. Spieltag gegen TSG Durlach

Spielbericht Herren 50, Tennis – DJK Karlsruhe-Ost / TSG SpVgg und DJK Durlach

 

Am Samstag den 29.06.2019 hatten wir nach langer Pause wegen der Pfingstferien wieder ein Medenrundenspiel auf unserer Anlage.

Wir konnten bei gefühltem Kaiserwetter pünktlich unsere Gäste aus Durlach begrüßen. Unser Spielführer Bob hielt wie gewohnt routiniert die Eröffnungsrede und gab die Erklärungen zum Ablauf des Spieltages und die Mannschaftsaufstellungen bekannt.  Natürlich auch die Infos zum Angebot für Kaffee und Kuchen und weitere Annehmlichkeiten.. Auf dem Bild die Ankunft treuer Zuschauer langjähriger Mitglieder ( Annette + Klaus )

Auf Platz 1 begann das Spiel 2 mit Hans-Dieter Koch ( HD ) und Marian Tomescu, auf Platz 2 das Spiel 4 mit Wolfgang Schleinkofer und Thomas Pfeifle und auf Platz 3 das Spiel 6 mit Stephan Thinnes und Ralf Grimm. Schon nach den ersten Ballwechseln war klar, der heutige Gegner hatte nichts zu verschenken und die TSG Durlach war sehr gut aufgestellt. Auf Platz 1 hatte Hans-Dieter, welcher leicht angeschlagen ins Match gegangen war in Marian einen starken Gegner, welcher mit vielen gekonnten Stopps, Nadelstiche bei der Temperatur setzte. Hans-Dieter konnte sein gewohnt gutes und variantenreiches Spiel jedoch durchsetzen und gewann den 1. Satz mit 6:4. Im 2. Satz, wie im Tennis häufig der Fall, ein ganz anderes Spiel, welches der Gast mit 6:1 für sich entschied. Hier waren ungekannte Doppelfehler von HD wegen seiner Verletzung ein Schlüssel für den Gegner. Der Matchtiebreak musste in diesem Spiel die Entscheidung bringen, was bei der zunehmenden Hitze und für HD mit seiner Zerrung nicht förderlich war. Und es kam leider so, wie es einige Zuschauer befürchteten, in einem bis dahin absolut spannenden Matchtiebreak beim Stand von 10:10 hatte Hans-Dieter bei einem langen Ballwechsel die Zerrung wieder voll erwischt und das war bei dem Spielstand der k.o. – die nächsten beiden Ballwechsel gingen an Marian und so ging das erste Spiel aus Sicht von HD unglücklich mit 10:12 verloren. Wir wünschen HD, der sonst unser Erfolgsgarant im Team ist, gute Genesung, hoffentlich bis zum nächsten Spiel.

Auf Platz 2 kämpfte sich Wolfgang Schleinkofer nach anfänglichen Problemen und verlorenem 1. Satz von 1:6 bravourös ins Spiel zurück. Kämpfermentalität und Ruhe entscheiden im Tennis in wichtigen Spielphasen. Der 2. Satz ging mit 6:4 an Wolfgang und so musste auch hier der Matchtiebreak entscheiden. Auch hier lieferten sich beide Spieler ein packendes Duell wie vorab auf Platz 1, welches hier jedoch Wolfgang am Ende mit 12:10 für sich entschied. Gratulation an Wolfgang für die tolle Leistung.

Auf Platz 3 waren mit Stephan Thinnes und Ralf Grimm ebenfalls zwei gleichwertige Spieler auf dem Platz. Lange Ballwechsel und viel Laufarbeit – bei mittlerweile knapp 33 Grad im Schatten – waren von beiden Spielern top, jedoch hatte hier der Gegner von Durlach am Ende die Nase bei beiden Sätzen vorn. 5:7 und 4:6 hieß es nach dem Spiel und somit in der zwischenzeitlichen Gesamtwertung nach der ersten Runde der Einzel 2:1 für Durlach.

In der zweiten Runde waren auf Platz 1 Bob Mejr gegen Frank Glaser, Platz 2 Klaus Buch gegen Volker Mayr und auf Platz 3 Michael Meier gegen Thomas Bocher dran.

Auf Platz 1 konnte Bob heute bei der stetig steigenden Temperaturen dem Tempo und der Qualität seines Gegners nicht Stand halten.  Mit 1:6 und 0:6 musste sich unser „Sieg verwöhnte Mannschaftskapitän Bob „ geschlagen geben.

Auf Platz 2 entwickelte sich ein spannendes Spiel, wo Klaus den 1. Satz mit 4:6 abgeben musste und im 2. Satz mit gleichem Ergebnis 6:4 für die DJK-Ost ausglich. Und wieder musste ein Matchtiebreak entscheiden, nach 2 Stunden Spielzeit und schon ca. 19:00 Uhr waren bei der Hitze die Kräfte beider Spieler im Matchtiebreak sichtlich am Ende. Nach dann gesamt 2 ½ Stunden Spieldauer mit Kampf auf beiden Seiten, konnte Klaus den Matchtiebreak mit 10:7 für sich entscheiden, obwohl dieses Spiel eigentlich keinen Sieger verdient hatte – aber unentschieden gibt es nicht im Tennis. Auf Platz 3 konnten wir das längste Spiel des Tages beobachten – lange Ballwechsel von der Grundlinie, läuferische Einsätze bis an die Grenzen,prägten das Spiel. Nachdem unser Michael den 1. Satz knapp mit 4:6 verlor, stand es im zweiten Satz schon 6:6 und Michael hatte bis dato bravourös gegen den ebenfalls sehr laufstarken Gegner gekämpft. Dann passierte Thomas Bocher was, was sicher der Hitze und der Anstrengung geschuldet war. Er verspürte plötzlich starke Schmerzen im linken Knöchel, machte noch humpelnd weiter, aber die Zuschauer sahen schon, das konnte so nicht weitergehen. Schließlich musste er dann doch verletzungsbedingt aufgeben – sehr schade, dass das Spiel so endete. Wir wünschen Thomas von hier gute Besserung und dass es hoffentlich nichts Schlimmeres ist.

Somit stand es nach den Einzeln 3:3, also für beide Mannschaften noch alles drin. Wer würde die besseren Doppel aufstellen und den Gesamtsieg heute nach Hause fahren? Bob konnte nach den Verletzungen nicht auf die gewohnten Doppel zugreifen, denn HD war ja wegen der Zerrung außer Gefecht, Stephan hatte Probleme mit der Achillessehne und Wolfgang wollte/konnte nach seinem harten Match auch nicht mehr antreten.

So spielten auf Platz 1, Bob und Klaus das 1er Doppel, auf Platz 2 Udo Raab und Juan Aust das 2er Doppel und auf Platz 3 Michael Meier und Torsten Kwast das 3er Doppel. Auf Platz 2 ging es gefühlt sehr schnell, denn hier hatten unser Udo und Juan keine passende Mittel, ein eingespieltes Doppel der Gegner aus Durlach – welches sich keine Blöße gab. In beiden Sätzen war es eine klare Sache aus Durlacher Sicht und der erste wichtige Punkt aus den Doppelspielen. Auf Platz 3 konnten Michael + Torsten Ihren ebenfalls eingespielten Gegner nicht wirklich Paroli bieten. Angemerkt sei hier, dass Michael und Torsten das erste Mal überhaupt zusammen Doppel spielten.  Mit 1:6 in beiden Sätzen war das Ergebnis aber deutlicher, als der Spielverlauf wirklich war. Auf Platz 1 gab es für die Zuschauer wieder eine spannende Partie. Den 1. Satz konnten Bob und Klaus mit 6:2 klar für sich entscheiden. Der 2. Satz war hart umkämpft und bei schwieriger, tief stehender Sonne, gewannen die Gäste den 2. Satz mit 7:5. Somit ein erneuter Matchtiebreak am heutigen Spieltag. Die Erfahrung, Ruhe und Qualität von Bob war in diesem Match entscheidend. In einer Phase wo der Gegner im Matchtiebreak sich auf der Siegerstrasse wähnte, konnte Bob mit seinen tollen Passierschlägen und Überkopfbällen dem Spiel die entscheidende Wende geben. Mit 10:8 gewannen Bob und Klaus für die DJK-Ost das Doppel, was für den Abschluss des Spieltages noch ein Achtungserfolg war, aber das Gesamtergebnis nicht mehr beeinflusste. Unsere Gäste nahmen den Sieg mit 5:4 nach Hause. Erschöpft und froh bei der Hitze fertig zu sein, konnten die Spieler und Zuschauer sich nun dem gemütlichen und geselligen Teil des Spieltages zuwenden.  Wir bedanken uns nochmals auf diesem Wege von der netten Truppe aus Durlach, dass wir nicht so viele schwere Cola und Fanta Kisten nachfüllen mussten, sondern im Wesentlichen die leichteren Bier- und Weinkisten.

Zusammen ging es wie immer nach dem Spieltag auf die schöne Terrasse ins Clubhaus, wo wir alle die gute Küche unseres Wirts genießen konnten. So ließen wir den Abend im lauen Lüftchen gemeinsam mit unseren Gästen gemütlich ausklingen. Um ca. 23:00 Uhr verabschiedeten wir unserer Gäste – gerne bis zum nächsten Mal!

Veröffentlicht unter Tennis

Pfingstausflug 2019 Tennisabteilung

Am 07.Juni 2019 war es wieder soweit, unsere Almi Raab hatte erneut für die Tennisabteilung der DJK-Ost den Ausflug über Pfingsten organisiert. Es sollte dieses Jahr nach Moos bei Iznang an den Bodensee gehen. Für die fast 20 Teilnehmer hatte Almi die Übernachtungen im Hotel „Gasthaus Schiff “ gebucht.

Offizielle Anreise war Freitag der 07.06.2019, doch einige Mitreisende wollten sich mehr Zeit gönnen und kamen schon ab Mittwoch in diese herrliche Urlaubsregion. Das Gasthaus/Hotel Schiff liegt direkt am Hafen von Moos, an einer ruhigen Straße.

Die erste gemeinsame große Runde konnte am Freitagabend im Strandbad von Moos bei herrlichem Wetter begrüßt werden. Direkt am See, gegenüber von Radolfzell, konnten wir die Gastronomie des Strandbades nutzen. Alle waren gut angekommen und wir durften den Abend unter freiem Himmel mit Biergartencharakter genießen. Keine 3 Minuten von unserem Hotel entfernt. Das war ein toller Start für alle Mitgereisten.

Am nächsten Morgen war die erste Fahrradtour angesagt. Mit eigenen oder gemieteten Rädern ging es nach einem leckeren und gemütlichen Frühstück um 10:30 Uhr los. Ziel war die Insel Reichenau! Unser Udo hatte die Strecke abgecheckt – und eine schöne Tour entlang am See gewählt. Über Radolfzell, Markelfingen und Allensbach kamen wir nach 22 km Radtour in Reichenau an. Das Wetter war grandios und so machte es allen viel Spaß, durch das Städtchen zu schlendern. Als Rückweg wurde die Fähre gewählt, welche uns von Reichenau nach Iznang brachte. Eine Schiffstour über den Bodensee ist  bei solchem Kaiserwetter einfach Urlaubsfeeling pur! Von Iznang nach Moos waren es dann nur noch 2,5 km bis zum Hotel. Ein Stopp am Strandbad Moos durfte nicht fehlen, um den See, das tolle Wetter und die herrliche Natur, bei einem kühlen Getränk zu genießen.

 

 

Am Abend war der Besuch im Restaurant „Grüner Baum„ in Moos geplant, wo wir hervorragende Fischvariationen und andere Speisen aus der deutschen Küche genießen konnten. In dem Traditionshaus, wo der Gastwirt Hubert Neidhart über die Grenzen hinaus bekannt ist, hatten wir einen tollen kulinarischen Abend. Zum Abschluss durfte ein Absacker im eigenen Gasthaus Schiff nicht fehlen.

Am Sonntag lag die zweite geplante Radtour von Udo vor uns. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht mehr so viel Glück wie an den Vortagen.  Die Tour konnte jedoch zu gewohnter Zeit nach dem Frühstück beginnen. Unser Ziel war heute „Stein am Rhein„!  Über Iznang, Horn, Gaienhofen, Hemmen-hofen, Wangen und Öhningen konnte das Ziel per Fahrrad entlang dem See erreicht werden. Gesamtstrecke etwas über 20 km mit leichten Steigungen. Wem dieses Ziel zu weit war, hatte die Möglichkeit in Horn seine Tour auf ca. der Hälfte der Strecke zu beenden und dort zu verweilen.

Stein am Rhein ist eine Kleinstadt am westlichen Bodensee in der Schweiz, in herrlicher Lage. Quasi am Ende des Unteren Bodensee, wo der Rhein als Fluss Richtung Schaffhausen fließt. Die Stadt ist wegen Ihren guterhaltenen mittelalterlichen Fachwerkhäusern rund um den Rathausplatz bekannt. Ein lohnendes Ziel, wenn man sich in der Region befindet.

Die Radler, die von der Gruppe bis dorthin fuhren, waren begeistert von der Altstadt. Da konnten auch die Regentropfen die gute Stimmung nicht trüben. Zurück ging es wieder mit der Fähre, dieses Mal bis Wangen, um von dort die sportliche Variante der heutigen Tour zum Hotel zurück nach Moos zu führen. Am Abend hatten Almi und Udo wieder für uns gesorgt und im Segelclub von Moos für die komplette Gruppe einen Tisch reserviert.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön im Namen der Gruppe an die beiden, für die tolle Organisation des Ausfluges und die Auswahl des schönen Hotels mit seiner wunderbaren Umgebung!

Im Segelclub, direkt am kleinen Hafen von Moos, konnten wir bei italienischer Küche den Abend gut gelaunt ausklingen lassen. Toller Service mit empfehlenswerter Küche war unsere Beurteilung!

Am Pfingstmontag hieß es für die Heimreise zu planen – einige wollten sich vor Ort noch was anschauen, andere evtl. auf der Heimreise noch über den Schwarzwald fahren. Nach dem Abschlussfrühstück ging es für die meisten der Gruppe los – mit den Gedanken, mit den Mitgliedern und Partner der Tennisabteilung, sehr schöne gemeinsame Tage am Bodensee erlebt zu haben.

Anbei einige der herrlichen Eindrücke in Bilder – nur mitfahren ist schöner 🙂 

Veröffentlicht unter Tennis

1. Mai Ausflug der Tennis-Freizeitgruppe

In Absprache mit den passiven und aktiven Mitgliedern, haben wir uns dieses Jahr zum  1. Mai für eine gemeinsame Fahrradtour entschieden. Schon kurz nach dem pünktlichen Langschläfer-Start um 11:00 Uhr von unserer Sportanlage DJK-Ost aus, wunderten wir uns, dass diese Idee ein Großteil anderer Gruppen bzw. Familien in Karlsruhe ebenso hatten.  🙂

1. Station des heutigen Tages war der gemütliche Biergarten im Brauhaus 2.0 in Knielingen ! Aufgrund der doch frühen Einkehr hatten wir selbst mit der größeren Gruppe gute Sitzmöglichkeiten ergattert und konnten das herrliche Wetter bei einem kühlen Gläschen genießen.

2. Station war das am Knielinger See schön gelegene Restaurant “ Fischerhaus „, wo zum Glück für alle Teilnehmer, unsere liebe Edeltraud im Biergarten zwei große Tische  mit Blick zum See reserviert hatte. Bei dem Traumwetter und der dadurch entsprechend großen Anzahl an Freizeitradler eine kluge Idee, wodurch wir zum Essen angenehm im Schatten sitzen konnten. Bei Schniposa , Wurstsalat oder den Spezialitäten des Hauses wie z.B. verschiedene Fischvariationen konnten wir es uns bei bester Laune gut gehen lassen. Das gemütliche Beisammensein mit einer Gruppe von über 20 Personen machte in diesem angenehmen Biergarten so richtig Spaß.

3. Station des heutigen Radausfluges war die Eisdiele “ Fantasia „ in der Nordweststadt von Karlsruhe, welche zwar ein Geheimtipp ist, die aber der Schlange nach zu urteilen, immer mehr Karlsruher kennen. Bei tollen Eissorten oder für ganz Gewagte, bei großen Eisbechern, konnte man sich in der Sonne laben. Die liebe Einladung von Bob an die Gruppe, bei ihm zu Hause gemeinsam noch einen Absacker zu trinken, war dann vielen doch zu viel des Guten für den heutigen Tag! Man trennte sich bei immer noch schönstem Wetter, um individuell den Abend z.B. in unserem Clubhaus auf der Terrasse ausklingen zu lassen, oder zu Hause den Rest des Abends zu genießen.

Egal welche Entscheidung für den Abend getroffen wurde, es war ein schöner gemeinsamer Ausflugstag bei Bilderbuchwetter der Tennis-Freizeitgruppe , wo sicher jeder mit einem angenehmen Gefühl nach Hause fuhr. Mal sehen was wir nächstes Jahr am 1. Mai  machen ?

 

Veröffentlicht unter Tennis

Tennis Saisoneröffnung 2019 bei Traumwetter

Am Samstag den 20.04.2019 war die Saisoneröffnung unserer Tennisanlage !

Nachdem letztes Wochenende das Wetter nicht mitspielte und wir die offizielle Platzeröffnung um eine Woche verschoben haben, konnte gestern bei sogenanntem „Kaiserwetter“ die Tennisanlage eröffnet werden. Alle drei Plätze sind im Top Zustand und wurden rege genutzt.

Einzel-, Doppel- oder Mixed-Spiele wurden in vielen Varianten ausgetragen und es war für alle eine Freude, wieder draußen auf Sand spielen zu können.

Den Abschluss des herrlichen Tages verbrachten wir auf der schönen Terrasse des Restaurant der DJK Karlsruhe-Ost 


Treue Zuschauer des Tennissport waren wieder dabei !

 

 

Veröffentlicht unter Tennis