Geschichte

Die Begründung der DJK Karlsruhe-Ost fiel in das Jahr 1921, doch liegen die Ursprünge vermutlich um das Jahr 1904, als sich Jugendliche und junge Erwachsene der neuetablierten Pfarrgemeinde „St. Bernhard“ zusammentaten, um Sport zu treiben. Mit dem Turnen rund um die Tullaschule hatte einst alles angefangen, 1929 kamen Fußball und Feldhandball hinzu und der Verein verfügte über eine eigene Musikkapelle. Bereits damals lag das Vereinsgelände im Hardtwald an der Friedrichstaler Allee. Als Mitglied des katholischen Sportverbandes der DJK wurde auch unser Verein im Jahre 1934 durch die Nationalsozialisten verboten und das Vermögen beschlagnahmt.

a_DJK_Turner-1923_Edit

Wiedergegründet wurde unser Verein im Jahr 1954. Kurz danach entstanden die Abteilungen Turnen, Fußball und Basketball. 1960/61 errichteten Mitglieder des Vereins das Clubhaus, das in den kommenden Jahren und Jahrzehnten erweitert und modernisiert wurde. 1976 entstand zwischen den beiden Fußballplätzen die Tennisanlage. Mehrere Mannschaften nehmen an den Medenrundenspielen teil. Als jüngste Abteilung konnte der Verein zu Beginn des Jahres 2010 eine Floorball-Abteilung etablieren, die sich nach kurzer Zeit sehr gut entwickelt hat. 1990 wurde das Vereinsheim St Bernhard erweitert und bietet für die Besucher unserer Gaststätte u. a. eine Sonnenterasse an. Vieles von dem, was in der Vergangenheit geschaffen wurde, ist dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder zu verdanken.