Fußball – 3. Spieltag 20/21

FT Forchheim – 1:1 – DJK Karlsruhe Ost 1921 e.V.

Tor für die DJK:

Michael Kyesswa (48′)

Bei bestem Spätsommerwetter trafen wir am gestrigen Sonntag auf die freien Turner aus Forchheim. In einem hitzigen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, gingen die Forchheimer mit einem Schuss aus der Distanz in der 20. Minute in Führung. Die DJK war in der Folge bemüht und nutzte dann auch eine Chance direkt nach der Halbzeit zum Ausgleich durch Michael Kyesswa in der 48. Spielminute. Nach einem Handspiel des Heimtorhüters außerhalb des 16ers, und der damit verbundenen klaren Verhinderung eines Tores, erhielt er folgerichtig in der 53. Minute die rote Karte. Der Torwart der zweiten Mannschaft erhielt so seinen zweiten Einsatz an diesem Tag. Doch leider konnte die DJK die nun herrschende Überzahl nicht zwingend nutzen. Zwar erspielte man sich noch eine Reihe weiterer Chancen, welche letztendlich nicht vom Erfolg gekrönt wurden.

FT Forchheim 2 – 3:1 – DJK Karlsruhe Ost 1921 e.V. 2

Tor für die DJK:
Martin Kunze (15′) 
(Entgegen des Spielberichtes des Schiedsrichter hat Martin das Tor geschossen)
Mit einem starken Start ging die Zweite der DJK in die Partie gegen die zweite Mannschaft der FT Forchheim. Man erspielte sich Chance um Chance und verspielte einige hundertprozentige Möglichkeiten zur Führung. Folgerichtig fiel in der 15. Minute auch das 1:0 für die DJK. Gemessen an den Chancen und der Feldüberlegenheit hätte man bis Minute 35 mit drei bis vier Toren führen können. Jedoch fehlte im Strafraum dann die letzte Konsequenz und vielleicht auch das Glück. Forchheim kämpfte sich kurz vor der Halbzeit zurück ins Spiel und konnte so in der 44. Minute den Ausgleich zum 1:1 erzielen. In der zweiten Halbzeit kippte das Spiel völlig und bei den Gästen gelang nichts mehr. Es wurden kaum noch Chancen herausgespielt. Und so fiel die Führung für Forchheim in der 60. Minute. Auch danach war Forchheim weiter am Drücken und der 3:1 Endstand fiel letztendlich durch einen fragwürdigen Elfmeter. Alles in allem ein verdienter Sieg für Forchheim aufgrund unserer sehr schlechten Leistung in der zweiten Halbzeit.
Zu erwähnen ist sicherlich auch die unterirdische Leistung des Unparteiischen mit sehr fragwürdigen Entscheidungen auf beiden Seiten. Auch der protokollierte Spielablauf (siehe fussball.de) stimmte überhaupt nicht mit dem Spiel überein (Auswechslungen, Torschützen und Zeitlicher Ablauf).
Der Schiedsrichter hat mit Sicherheit keine direkte Schuld an dieser Niederlage und am Ende muss man das Spiel einfach abhaken und im nächsten Spiel dann endlich die ersten Punkte der Saison einfahren.