AH: Baum-brennt-Zeremonie am 2. Dezember

Seit einigen Jahren nun schon stellt die AH den Weihnachtsbaum beim Clubhaus auf. Typischerweise am Donnerstag vor dem 1. Advent, kündigt damit sozusagen die Adventszeit an. In diesem Jahr haben wir uns entschlossen, die Nikolausfeier und die Baum-brennt-Zeremonie zusammenzulegen. Und somit die Nikolausfeier nach draussen verlegt.Und so kam dannn auch die Terminverlegung zustande.

Am 2. Dezember war es nun soweit. Zunächst ein schönes Spielchen 9.9, bei knackigen -1 Grad Celsius. Das Spiel wogte lange Zeit hin und her, erst kurz vor Schluss kippte es dann doch auf eine Seite kippte. James hat also sehr gut eingeteilt. Danach ging’s zügig zum Duschen. Parallel zum Kich hatten Volker, Helmut und Harald den Grill und die Glühwein-Wärme-Maschine angeworfen, Lebkuchen und anderes Gebäck auf Teller verteilt, und den Feuerkorb angefeuert.

Das ‚Baum-brennt‘ Kommando wurde gegeben, die erhoffte Wirkung blieb allerdings zunächst aus. Hagen hatte alles richtig gemacht, aber ein Mitspieler hatte die Verkabelung geändert. Abstimmungsproblem. Das allerdings schnell behoben wurde, und so erstrahlte der Weihnachtsbaum dann doch noch mit Licht.

Über 20 Mitglieder genossen die Wärme, Bratwurst, Lebkuchen und Glühwein. Die Weihnachtsmusik aus Andres Höllenmaschine passte wunderbar. Hatte doch auch das Wetter sein Einsehen, und es blieb trocken.

Danke an alle die, die am Gelingen mitgewirkt haben. War gut. 

AH: Baum-brennt-Zeremonie am 2. Dezember

Seit einigen Jahren nun schon stellt die AH den Weihnachtsbaum beim Clubhaus auf. Typischerweise am Donnerstag vor dem 1. Advent, kündigt damit sozusagen die Adventszeit an. In diesem Jahr haben wir uns entschlossen, die Nikolausfeier und die Baum-brennt-Zeremonie zusammenzulegen. Und somit die Nikolausfeier nach draussen verlegt.Und so kam dannn auch die Terminverlegung zustande.

Am 2. Dezember war es nun soweit. Zunächst ein schönes Spielchen 9.9, bei knackigen -1 Grad Celsius. Das Spiel wogte lange Zeit hin und her, erst kurz vor Schluss kippte es dann doch auf eine Seite. James hat also sehr gut eingeteilt. Danach ging’s zügig zum Duschen. Parallel zum Kick hatten Volker, Helmut und Harald den Grill und die Glühwein-Wärme-Maschine angeworfen, Lebkuchen und anderes Gebäck auf Teller verteilt, und den Feuerkorb angefeuert.

Das ‚Baum-brennt‘ Kommando wurde gegeben, die erhoffte Wirkung blieb allerdings zunächst aus. Hagen hatte alles richtig gemacht, aber ein Mitspieler hatte die Verkabelung geändert. Abstimmungsproblem. Das allerdings schnell behoben wurde, und so erstrahlte der Weihnachtsbaum dann doch noch mit Licht.

Über 20 Mitglieder genossen die Wärme, Bratwurst, Lebkuchen und Glühwein. Die Weihnachtsmusik aus Andres Höllenmaschine passte wunderbar. Hatte doch auch das Wetter sein Einsehen, und es blieb trocken.

Danke an alle die, die am Gelingen mitgewirkt haben. War gut.

 

AH: Heimsieg gegen KSV

Am Samstag, den 23.10., hatten wir die AH des Karlsruher SV zu Gast. Vereinbart war ein Ü50 Spiel, und zwar mit (jeweils) neun Spielern. Somit kamen also auch Spieler zum Einsatz, die sich altershalber ansonsten etwas zurückhalten. Sehr schön.

 

Es war ein unterhaltsamer Kick, beide Seiten ließen den Ball Laufen, wollten Spaß haben beim Fußball. Und Tore schiessen. So konnte sich bereits in Halbzeit 1 unser Goalie Norbert mehrfach auszeichnen. Wir konnten unsere Chancen nutzen, zweimal legte Christoph auf für Micha, zur Halbzeit stand es 2:0 für uns. In Halbzeit 2 taten wir uns zunächst schwer gegen die tiefstehende Sonne auf Platz 2, der Karlsruher SV mit Möglichkeiten, aber Norbert auf dem Posten. Wieder nutzen wir unsere Möglichkeiten. Pirol (Aushelfer von der FSG) spielte Micha präzise an, jener musste nur einschieben. Zum Hattrick. Und zum Abschluß belohnte sich noch Ilhan für seine ausgezeichnete Laufleistung und stellte (wieder einmal auf Zuspiel von Christoph) auf 4:0. Man kann von einem verdienten Sieg sprechen, der letztlich aber dann doch zu hoch ausfiel. Beide Mannschaften hatten Spaß am Kick, machten es dem Schiri (dankenswerterweise gestellt vom KSV) leicht.

 

Kader: Norbert, Christoph, Bolde (C), Heinz, Ilhan, Hagen, Andre, Gust, Micha W., Volker K. und Pirol.

Zuschauer: Volker H., Harald, Stephan und mehrere Freunde des KSV.

 

Danke an Volker K für die Vorbereitung des Spielfeldes.

Danke an den KSV für das faire Spiel.

AH-Abschluss-Grillen am 02. Oktober 2021

Am 02. Oktober absolvierten wir unser erstes Spiel nach der Sommerpause – sozusagen das Vorspiel zum AH-Abschluss-Grillen, der Corona-Version des AH-Jahresabschlussessens. Und eben wegen Corona hatten wir auch in diesem Jahr die Terrasse gewählt, gegrillt und auch wieder die Gastmannschaft (FSG Eggenstein) zum Grillen eingeladen. Jene hatte sich schon vor dem Grillen für die Einladung bedankt und uns einen 5:1 Heimsieg mitgebracht. Es war ein sehr ansehnliches Spiel, durchaus auch von der FSG. Wir hatten mehr vom Spiel, und kamen so auch folgerichtig zu unseren Treffern. Es war ein sehr faires Spiel, sehr umsichtig geleitet vom Schiri Gust.

 

 

Ein Volltreffer auch das Grillen mit unserer Rentner-Legende. Ob Rindswurst, Steak, 3 Cevapcici im Weggla oder einfach nur Zwiebeln im Weck. Viele AH-Mitglieder waren der Einladung gefolgt, mit Partner und Kindern, die Terrasse war voll. Und auch das Wetter hat es – mal wieder – gut mit uns gemeint, so konnten wir die Terrasse bis ca. 22 Uhr genießen.

 

Besonderen Dank an Andre für das dann doch kurzfristige Organisieren der Gastmannschaft.

Besonderen Dank an Thomas für all die Vorbereitung und das Coaching.

Besonderen Dank an den unermüdlichen Barbecuenisten und Grilleur Volker.

Fußball-AH aktiv in Hagsfeld

Fußball-AH aktiv in Hagsfeld

 

 

Am 3. Juli war es dann endlich wieder soweit, wir nahmen an unserem ersten AH-Kleinfeld-Turnier in 2021 beim ASV Hagsfeld teil, dessen AH auch gleichzeitig unser 1. Spielgegner war. Unser Bondscoach Thomas hatte eine internationale Auswahl mit DJK- und OH-Spielern zusammengestellt. Warum die AH des ASV Hagsfeld unser Angstgegner ist, wurde mit einem deutlichen 0:6 klargestellt, mehrmals wurden wir regelrecht ausgekontert. Auch das zweite Spiel gegen den KFV ging 0:3 verloren, ohne dass wir eine reelle Chance hatten. Das 3. Spiel gegen die ESG Frankonia sah schon viel besser aus, doch auch hier wurden wir ausgekontert, so dass dieses 0:2 endete.

Beim letzten Vorrundenspiel ging es gegen die AH der DJK Mühlburg, die prompt in Führung ging. Nach einem Weitschuss von Matthias G., den der Mühlburger Torhüter nicht festhalten konnte, gelang Michael W. der Abstauber zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Gegen Ende der Partie kassierten wir jedoch leider noch einen Treffer und blieben somit punktelos in der Vorrunde. Turniersieger wurde das AH-Team des Karlsruher FV.

 

Insgesamt agierte unser Team ohne Fortune – hatten wir doch insgesamt 5 Pfosten- und Lattentreffer zu verzeichnen. Hinzu kam auch noch Verletzungspech. Den beiden Verletzten wünschen wir gute Besserung und baldige Genesung.

 

Weitere Termine:

FR  16.07.2021    17:00 h      Kleinfeld-Turnier FC 21

DO  22.07.2021   18:00 h      AH-Training mit anschl. Verabschiedung von Ali