AH: Auswärtsfahrt zum Glubb

 

Der erste Ausflug der Saison 2019/2020 führte die AH nach Nürnberg, zum Auswärtsspiel des KSC am 21. September. Zwei Kameraden mußten leider kurzfristig absagen, blieb noch ein SixPack. Morgens um 08.00 Uhr begann die wilde Auswärtsfahrt, beste Verkehrsbedingungen sorgten für ein rechtzeitiges Ankommen auf dem Messeparkplatz des CC Nürnbergs. Unterbrochen lediglich von einem deftigen Vesper auf dem Rastplatz Frankenhöhe. Im Schatten noch etwas kühl, aber das tolle warme Wetter zeichnete sich bereits ab.

 

 

Ein kurzer Weg über das frühere Reichsparteitagsgelände führte hin zum Stadion, benannt nach Max Morlock, dem Nürnberger Weltmeister von 1954. Der Gästebereich war bereits gut gefüllt, kamen doch weitere 2494 KSC Fans (darunter auch welche aus der Oberpfalz) nach Nürnberg. Der KSC stand sehr kompakt, ließ wenig zu, Nürnberg kam etwas überraschend dann per 11m zur Führung. Danach der KSC deutlich aktiver, erspielte sich erste Halbchancen, und kam schließlich durch den Oberfranken Stiefler zum umjubelten Ausgleich, auch dies letztlich etwas überraschend. Hz 2 sah dann einige Chancen auf beiden Seiten, der Punkt für den KSC redlich verdient. Die KSC Fans waren happy mit dem Unentschieden beim Bundesliga-Absteiger, die Club-Fans waren eher unzufrieden mit dem Unentschieden zu Hause gegen den Aufsteiger aus Liga 3. Somit also alles gut für uns.

 

 

Nach einem Erfrischungsgetränk in der Nähe des Stadions bezogen wir unsere Zimmer im Hotel, mitten in der schönen Nürnberger Altstadt. Und begaben uns zum fränkischen Abendessen im berühmten Barfüßer. Schäufele, Haxe, Roulade, Kloß und Blaukraut, dazu bestes Barfüßer-Bier aus der hauseigenen Brauerei. Der anschließende Verdauungsspaziergang führte uns direkt ins Altstadtfest, eine Runde gutes fränkisches Festbier bei bestem Wetter über der schön beleuchteten Pegnitz. Gut erholt traten wir am nächsten Morgen die Heimfahrt an, auch hier ohne jede Verkehrsprobleme. Ein rundum gelungener Ausflug.

 

AH: Spiel gegen DJK Mühlburg 1:1

Am Samstag, den 14. September, waren wir von der DJK Mühlburg zum Gastspiel eingeladen worden. Trotz einiger Ausfälle (Belastung im Training am Donnerstag zu hoch gewesen?) konnte wir eine starke Truppe stellen, die es den Mühlburgern an diesem Samstag bei herrlichem Fußballwetter sehr schwer machte. Das Spiel wogte her und hin, Ballbesitzquote bei beiden Mannschaften bei ca 63% – also ein ausgeglichenes Spiel. Allerdings hatten wir doch schon ein Übergewicht an Torchancen, allerdings auch ein Übergewicht an vergebenen Tor-Chancen. Beliebte Ausrede auch hier: großartige Paraden des gegnerischen Tormanns. Die vom Aushilfs-Sportlichen Leiter vorgegebene Marschroute konnten wir erfolgreich umsetzen, im letzten Drittel fehlte es an der Kaltschnäuzigkeit. Daran muß und wird im Training gearbeitet werden. Haribo-Mann Stefan war es schließlich vorbehalten, das Tor für uns zu erzielen. Letztlich ein gerechtes Unentschieden, das viel Spaß machte.

 

Wir bedanken uns beim Schiri der DJK Mühlburg für die souveräne Leitung, und bei der DJK Mühlburg für die sehr nette Spaghetti-Geste.

 

Spieler: Mehmet, Pino, Pascual, Stefan, Benni, Micha, Micha, Carlo, Ali, Andre, Steven, Guiseppe, …

Taktik, Einstellung und Aufstellung: Bernd

Zuschauer: Bolde, Harald, …

AH: Saunaevent am 06. September

 

Schon in der Vergangenheit waren wir gemeinsam zum Sauna-Besuch – im kleineren Kreis (8-9 Mann) im Europabad zum kaurelischen Ritual. In diesem Jahr ergab sich nun für uns die Gelegenheit, zum großen Event auszuholen. Und so konnten wir am Freitag abend des 06. September mit 17 Mann das Vierordtbad in Karlsruhe besuchen.  Für Wärme, Wasser und Wohlbefinden.

Wärme: Zwei sehr sympathische Saunameister heizten bei den Aufgüssen anständig sein, so dass auch den lautesten unter uns zum Ende hin die Sprache weg blieb. Ab und an wurde auch ins Dampfbad ausgewichen, zum Aufwärmen oder für die Rosencreme.

Wasser: viele genossen das stille Schwimmen im tollen Becken des Vierordtbades. Mit Sprudelbett und Massagedüsen

Wohlbefinden: Gestaltung des Innenbereichs, Außenbereich, Kneippbecken, Ruheraum, Kalt- und Warmwasserbecken, Vesper mit kühlem Pils und heiße Sauna mit sehr sachkundigen und offenen Saunameistern ergeben ein sehr positive und symbadisches Umfeld, das Wohlbefinden erzeugt.

 

Vielen Dank an Volker für die tolle Organisation, Danke an die Saunameister für die Wärmebetreuung und Danke auch ans Cafe-Team für die sehr nette Verpflegung. Wir kommen wieder.

AH: Italienischer Abend

Am letzten Donnerstag (25.7.) gab’s anläßlich Carlo’s Mama‘s Besuch nach dem Training lecker Spaghetti Peperoncino. Vielen Dank an alle in der Küche (Mama Carlo, Carlo, Peter) und in der Vorbereitung und Durchführung. Und die Sänger Carlo, Giuseppe, Peter und Andre.

 

 

Vielen Dank nochmal an Mama Carlo. Die Spaghetti Aglio Olio e Perperoncino waren sehr sehr lecker, Wein und kaltes Bier passten ausgezeichnet.

 

 

Das Wetter war perfekt zum Essen und Trinken, wenn auch zum Trainieren eigentlich ein bisschen zu heiß.

 

Danke an Steven und Bolde für die Abwicklung.

AH: Grillen nach Training

Am Donnerstag, den 18. Juli 2019, haben wir die Gelegenheit zum Grillen bei Olympia Hertha genutzt. Nach dem Training wurden die Bierbänke aufgebaut, Kaltgetränke aus dem Kühlschrank geholt und der Grill angeworfen. Helmut hatte Bratwürste besorgt, Mehmet Rinderburger spendiert. Und Tomaten, Zwiebeln und Gurken gab’s auch, Danke an Peter fürs Schneiden. Nach der Dusche dann lecker Gegrilltes, bei wunderbarem Grillwetter, unter den Bäumen des Biergartens der Olympia Hertha. Waren wir 19 Leute (incl. Gastspieler aus Paderborn) zum Training, beim Grillen dann noch ein paar mehr. Und später kamen noch Kay und Carlo und Pedro dazu.

 

 

Vielen Dank an die Griller Pascuale und Helmut, die Organisatoren Steven und  Bolde, den Schneider Peter, Mehmet für die Burger und Heinz für Tomate, Gurken, Zwiebeln und das Brötchen holen – letztere nachmittags frisch für uns gebacken. Nein, Nachtischkuchen gab’s keinen, Steigerungspotential für nächstes Mal. Die Plaungen für nächste Woche sind angelaufen.