Spielbericht Tennis Herren 55 / TF Gräfenhausen -TSG DJK Karlsruhe-Ost

Am Samstag den 11.05. fand unser 1. Auswärtsspiel der Saison 2024 statt.

Die Gegner aus Gräfenhausen hießen uns herzlich willkommen auf der Tennisanlage des TSG Partner von Neuenbürg.

Folgende Paarungen waren vorab geplant:

  1. Runde unsere Nr. 2 Hans-Dieter Koch und unsere Nr. 3 Klaus Buch
  2. Runde unsere Nr. 1 Manfred Schäfer und unsere Nr. 6 Wolfgang Schleinkofer
  3. Runde unsere Nr. 4 Frank Pfohl und unsere Nr. 5 Frank Reichert.

Bis auf leichte Verletzungen konnten obige Spieler alle antreten, unser Bob musste heute aufgrund seiner Kniebeschwerden leider zuschauen!

Im 1. Match von HD mit entwickelte sich ein spannendes und von beiden Seiten sehr gutes Tennisspiel. Den besseren Start hatte HD, welcher mit seiner gewohnten Routine den Gegner laufen ließ und somit den 1. Satz mit 6:2 für sich entschied. Im 2. Satz wendete sich das Blatt, mit dem Handicap einer drohenden Zerrung konnte HD nicht mehr befreit aufspielen. Somit ging der 2. Satz mit 6:1 an seinen Gegner aus Gräfenhausen. Also musste der Matchtiebreak entscheiden. Mit 10:0 ging leider auch der Matchtiebreak deutlich an den Gegner. Wir wünschen HD gute Besserung !  Somit 1:0 Matchpoint für Gräfenhausen

Im 2. Match stand Klaus Buch – Jörg Stockburger gegenüber. Schien das Spiel zu Beginn noch ausgeglichen mit 2:2, verließen Klaus mit zunehmendem Spiel Konzentration und Kraft. Sein Gegner konnte sein Spiel nach Belieben ausführen und Klaus hatte keine Antwort parat. Da sich dieses einseitige Spiel auch im 2. Satz so fortführte, war auch der 2. Matchpunkt vergeben. Mit 6:2 und 6:1 ging unser Klaus vom Platz und Gräfenhausen führte somit 2:0 nach Matchpoints.

In der 2. Runde war Wolfgang Schleinkofer gegen die Nr. 6 von Gräfenhausen Gerhard Rimmelspacher gefordert. Wolfgang war cool und konnte mit den Gegebenheiten wie Wind und Sonne gut umgehen. Mit seinem raffinierten Spiel im Wechsel von kurz angeschnittenen Bällen und lange Returns, war Gerhard trotz guter läuferischer Fähigkeiten überfordert. So kam Wolfgang mit einem verdienten 2 Satzsieg von 6:4 und 6:3 zu unserem 1. Matchpoint. Spielstand nach diesem Einzel 2:1 für Gräfenhausen.

Auf Spiel Nr. 1 lief Manfred Schäfer von unserer Spielgemeinschaft Langensteinbach auf. Sein Gegenüber Ulrich Janetzko hatte die Freude, trotz gutem Spielansatz und körperlicher Fitness, einen besseren Spieler mit TOP-Qualitäten kennen zu lernen. Ein ums andere Mal konnte Manfred mit langen und sicheren Ballwechseln, geringer Fehlerquote und unbändigem Einsatz den Gegner auskontern. Ulrich verzweifelte an der Spielqualität von Manfred. Applaus für diese Leistung, mit einem klaren 6:2 und 6:2 gewann Manfred hochverdient sein Spiel. Spielstand somit 2:2 Matchpoints – Ausgleich !!!

In der 3. Runde kam Frank Pfohl als Nr. 4 im Ranking aufs Spielfeld. Mit sichtlicher Lockerheit und Selbstbewusstsein startete Frank ins Spiel. Sein Gegenüber Ralf Glauner zeigte gute Ansätze – dabei blieb es aber auch. Frank machte heute schlicht und ergreifend „kurzen Prozess „! Ob Aufschläge, Stopps, Crossbälle oder Schmetterbälle, bei Frank passte heute alles zur richtigen Zeit! Sein Gegner wusste nicht wie ihm geschieht! Nach 1 Stunde musste Ralf aus Gräfenhausen zermürbt mit einer sogenannten Brille 6:0 , 6:0 vom Platz . Respekt an Frank für diese tolle Leistung, er wird immer mehr zum Sicheren Garant des Team!

Neuer Spielstand :  3:2 Matchpoints für DJK Karlsruhe Ost 😊

Bei Frank Reichert im letzten Einzel auf der Position 5 sah der Beginn des Matches auch vielversprechend aus! Mit einer Führung konnte Frank im 1. Satz sicher punkten. Dann riss leider der Faden und sein Gegenüber Ulrich Kessler konnte sich immer mehr Punkte erspielen. Wer Tennis spielt kennt das, da kommt plötzlich Unsicherheit und unglückliche Bälle dazu und der Gegenüber wird immer sicherer. So leider auch in diesem Spiel. Mit 6:4 und 6:3 musste Frank den Matchpoint Gräfenhausen überlassen.

Spielstand nach den Einzeln 3:3 , wer von den drei folgenden Doppeln zwei gewinnt, würde den Tagessieg erreichen.

Aufgrund der drohenden Zerrung bei Manfred Schäfer kam Stephan Thinnes extra noch spät von zuhause, obwohl er am heutigen Tag „ Hochzeitstag „ hatte und ein Tag zuvor noch in Griechenland im Urlaub war. Vielen Dank vom Team an Stephan für diesen Einsatz!

Die Doppel spielten wie folgt:

  1. Doppel : Hans-Dieter und Frank Reichert
  2. Doppel : Frank Pfohl und Wolfgang Schleinkofer
  3. Doppel : Klaus Buch und Stephan Thinnes

Das erste Doppel war mit dem angeschlagenen HD angetreten und wir wussten vorab, hier haben wir in taktischer Hinsicht nicht viel zu ernten. Das 1. Doppel von Gräfenhausen war stark aufgestellt und rechtfertigte die Position mit gutem, routiniertem Zusammenspiel. Mit 6:2 und 6:0 gewann Gräfenhausen dieses Match und ging mit 4:3 Matchpoints in Führung

Im 3er Doppel wollten wir mit Klaus und Stephan sicher Punkten. Die Betonung liegt leider auf wollten. Eigentlich eingespielt und oft mit erkämpften Siegen, kamen Klaus und Stephan nicht in ihr Spiel. Trotz des Gewinns des 2. Satzes zum Ausgleich war nie die Sicherheit und nötiges Selbstvertrauen auf Seiten der beiden DJK´ler. Nach 6:4 und 3:6  musste auch hier der Matchtiebreak entscheiden. Das Spiel kippte hin und her! Man muss für die Heimspieler den Heimvorteil erwähnen, sie wussten genau, wann und wie sie mit hohen Bällen Klaus und Stephan ein ums andere Mal gegen die Sonne zu Leichtsinnsfehler zwangen. Das bessere Ende hatte Gräfenhausen mit 13:11 für sich.  Der Matchtiebreak ging äußerst knapp und unglücklich verloren. Spielstand 5:3 Matchpoints für Gräfenhausen

Da half es leider auch nicht mehr, dass Frank Pfohl und Wolfgang Schleinkofer im 2er Doppel mit 6:1 und 6.2 deutlich gewannen und einen nie gefährdeten Sieg rausholten. Sie setzten ihr Können heute beide mit Bravour auf dem Platz um.

Endstand somit 5:4 für Gräfenhausen und Gratulation an deren Herren. Ein möglicher Sieg wurde aus unserer Sicht leider vergeben.

Im Nachgang wurden wir von den Hausherren in uriger Natur an einer Holzhütte zum obligatorischen Abendessen eingeladen. Bei Sonnenuntergang mit herrlichem Blick wurde für alle gegrillt. So konnten wir den sportlichen Tag gemeinsam ausklingen lassen.

Der nächste Gegner heißt TC Durlach und ist ein Auswärtsspiel – auf ein Neues!!!

Veröffentlicht unter Tennis

Fußball AH: Auswärtspunkt in Grötzingen

Am 11.05.24 lief unser erstes Auswärtsspiel der Freiluftsaison, beim VfB Grötzingen. Das Spiel bot 2 Besonderheiten: zum Einen war es die Coaching-Premiere für Mehmet, insofern hier schon mal herzlichen Glückwunsch zum geglückten Auftakt mit einem Unentschieden in der Fremde. Und zum Anderen sahen wir Hagen im Dress der Grötzinger. Hagen ist auch bei der AH in Grötzingen aktiv, und an diesem Tag im Team der Grötzingen unterwegs.

 

Das Spiel selbst war sehr lebendig, mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Was nicht vorbei geschossen wurde war eine sicher Beute der sehr souveränen Torhüter. Unsererseits legten wir – nach den Erfahrungen des Auftaktspiels – Wert auf eine stabile Defensive, was tatsächlich auch sehr gut gelang. Ohne Tore ging es in die Halbzeit, und ohne Tore ging es auch aus der zweiten Halbzeit. Ein erkämpftes und verdientes 0:0 Unentschieden, auf dem sich aufbauen läßt.

 

 

Kader: Patrick, Micha, Matthias H., Guy, Pino, Bülend, Bolde, Kai, Vladi, Andi E, Jonny und Giuseppe.

Coach: Mehmat.

Spielbericht Tennis Herren 55: DJK Karlsruhe-Ost – TSG Neureut/TuS Neureut

Am Samstag den 04.05.2024 fand zum Medenrunden Beginn der Tennis-Saison 2024 das erste Match unserer Herren 55 statt. Als Heimmannschaft begrüßten wir die Gastmannschaft aus TuS Neureut.

Nach den vorab üblichen Zuordnungen der Einzel, betraten für die Spielpaarungen Nr. 2, 4 und 6 unsere Spieler Hans-Dieter Koch, Frank Pfohl und Stephan Thinnes die Plätze.

Beim Spiel Nr. 4 traf unser Frank auf den routinierten Gegner Jochen Sinner. Aber gleich zu Beginn kam der gute Aufschlag von Frank und die nicht weniger gute Vorhand, welche seinen Gegner ein ums andere Mal in Verlegenheit brachte. Somit war der 1. Satz mit 6:2 aus Sicht von Frank schnell entschieden. Im 2. Satz spielte Frank sein Power-Tennis weiter und gewann diesen verdient mit 6:1.

Der 1.Matchpunkt für die DJK Ost war sicher.

Beim Spiel Nr. 6 traf Stephan auf Ladislaus Bach. Ähnlich wie bei Frank Pfohl konnte Stephan mit seinem starken Aufschlag und der sicheren Vor-wie Rückhand schnell punkten. In routiniertem Stil gewann Stephan den 1. Satz mit 6:1 und lies sich auch durch die Gegenwehr von Ladislaus nicht beirren. Mit 6:3 gewann Stephan auch den 2. Satz verdient.

Somit konnten wir uns über den 2.Matchpunkt des Spiels freuen.

Beim Spiel Nr. 2 traf unser Hans-Dieter aus unserer Sicht auf den stärksten Gegner des TuS Neureut. Schon zu Beginn sah man von beiden Seiten Tennis auf hohem Niveau. HD musste sein ganzes Tennis-Repertoire einsetzen, um den harten Schlägen von Michael Paroli zu bieten. Trotz allem Kampf ging der 1. Satz knapp mit 5:7 aus unserer Sicht verloren. Im 2. Satz konnte HD seinen bekannten Kampfgeist weiter zeigen und mit tollen Returns Michael in die Schranken weisen. Knapp aber verdient gewann HD den 2. Satz mit 7:6! Der erste Match-Tie Break des Tages sollte dieses Spiel entscheiden. Hier hatte Michael mit seinem Powertennis schließlich die Nase vorn und gewann den MT mit 10:4.

Die TuS Neureut verbuchte nun ihrerseits den 1. Matchpunkt. Stand 2:1 für die DJK-Ost.

In der zweiten Runde betraten die Spielpaarungen 1,3,5 die Tennisplätze.

Beim Spiel Nr. 3 traf Klaus Buch auf Matthias Weber. Beide waren von der Spiel- und Laufstärke ähnlich und es entstand aufgrund wechselnder Vorteile ein spannendes Spiel. Gewann Klaus den 1. Satz noch 6:2, verlor er den 2.Satz genau so deutlich mit 2:6! Also musste auch hier der Matchtiebreak entscheiden. Mit etwas Glück und Mut zu riskanten Aufschlägen konnte Klaus den MB mit 10:5 für sich entscheiden!

Es stand jetzt nach Matchpunkten 3:1 für die DJK Ost.

Bei Spiel Nr. 1 kam unser Bob Meijer auf die Nr. 1 von TuS Neureut Peter Duddenhofer. Kurzum Peter konnte unseren Bob bezwingen, aber nur mit seinen starken Cross – und Konterbällen, wo Bob läuferisch noch Defizite hatte.  Es war ein super Tennisspiel, in dem Bob nach seiner langwierigen Verletzung wieder die alte Klasse aufblitzen ließ. Da war das Ergebnis mit 3:6 und 4:6 aus unserer Sicht zweitrangig. Respekt an unseren Bob für die tolle Leistung.

Neuer Zwischenstand nach Matchpunkte 3:2 für DJK Ost.

Beim Spiel Nr. 5 musste unser Frank Reichert im Einzel ran. Ein wichtiger Matchpunkt war noch zu vergeben. Auch hier entwickelte sich ein spannendes Spiel! Mit Franko Torreti hatte Frank einen Spieler gegenüber, der um jeden Punkt kämpfte. Lange Ballwechsel und viel Bewegung bestimmten die Spiele. Den 1. Satz konnte Frank mit 6:4 für sich entscheiden. Den 2. Satz musste Frank leider mit 3:6 abgeben. Somit musste auch hier der Matchtiebreak entscheiden. Beim spannenden Spiel um den letzten Matchpunkt der Einzelspiele kamen alle Mitspieler auf den Court Nr. 3 und verfolgten das enge Match. Frank behielt mit mutigen Aufschlägen und harten Returns mit 10:8 die Oberhand!

Gratulation an Frank! Das war der 4. Matchpunkt für die DJK-Ost!

Vor den Doppelspeilen  stand es 4:2 für uns und für den Gesamtseig musste zwingend ein Doppel gewonnen werden. Jetzt kam es auf eine geschickte Aufstellung an.

Vorweg in Kürze, mit Doppel Nr. 3 hatten wir mit Frank Pfohl und Wolfgang Schleinkofer dieses wichtige Doppel aufgestellt. Sie gewannen ihr Doppel souverän mit 6:2 und 6:3, was für uns der 1. Tagessieg der Medenrunde 2024 bedeutete.

Im Doppel Nr. 2 kamen Klaus Buch und Udo Raab auf einen sehr gut aufspielenden Gegner der TuS Neureut. Es gab tolle Ballwechsel, wo Udo öfters seine gefährliche Rückhand einsetzen konnte. Mit 2:6 und 2:6 ging das Spiel jedoch verdient an TuS Neureut.

Neuer Zwischenstand 5:3 Matchpunkte für uns!

Im längsten Doppel spielten Bob und Frank Reichert das Doppel Nr. 1 gegen die sehr starken Peter und Michael (Nr. 1 +2) des TuS Neureut. Auf hohem Niveau und mit sehenswerten Ballwechseln entwickelte sich ein ausgeglichenes, packendes Spiel! Der erste Satz ging mit 6:2 unerwartet deutlich an Frank und Bob. Der zweite in gleicher Höhe an TuS Neureut. Somit musste im letzten Spiel des Tages wieder der Matchtiebreak entscheiden. Hier konnten Peter und Michael ihre Klasse fortsetzen und gewannen im TOP-Spiel  den MT mit 10:4!

Gesamtergebnis 5:4 für die DJK Karlsruhe Ost im 1. Medenrundenspiel. Gratulation an alle – eine tolle Teamleistung zum Start der Saison 2024.

Zum Abschluss luden wir unsere Gegner zum obligatorischen gemeinsamen Abendessen auf die Terrasse unseres Clubhauses ein. Ein sportlicher Tag fand hier einen gemütlichen, gemeinsamen Abschluss.

Einziger Wehrmutstropfen am heutigen Tag war für uns die ab 14:00 Uhr überlaute Musik von der Sportanlage Olympia Hertha, welche ein „Sportevent“ durchführten und dies mit rücksichtloser Boxenmusik stundenlang den Hardtwald beschallten.

 

Veröffentlicht unter Tennis

Bericht AH DJK Ost – AH SC Wettersbach

Am Freitag den 23. April hatten wir die AH des SC Wettersbach zu Gast. Für uns der Saisonauftakt, unser erstes Spiel im Freien. Die Gäste sind uns bestens bekannt, zum einen von Hallenturnieren in Durlach und Hohenwettersbach, aber auch über den ehemaligen DJK Kicker Helge Bruno, der seit geraumer Zeit die Fußballstiefel für Wettersbach schnürt. Und über Helge lief auch der Kontakt fürs Spiel.

 

Gespielt wurde auf dem frisch gemähten Teppich von Olympia Hertha, und bestes Wetter war ebenfalls angesagt. Getrübt wurde die Stimmung allenfalls von 2 kurzfristigen Absagen von wichtigen Leistungsträgern, aber unser Kader erschien groß genug. Der Kader vom SC Wettersbach war auch groß genug, und schien darüber hinaus jünger und stärker besetzt. Auf unserer Seite kamen Abstimmungsprobleme hinzu, und so ergab sich nach Ende der 1. Halbzeit schon ein klares Ergebnis für Wettersbach. Das Ziel für Halbzeit 2 war es nun, die Auftaktniederlage in Grenzen zu halten – es gelang leider nicht. Somit ein hochverdienter und überzeugender Sieg unserer Gäste, für uns blieb der Gewinn an Erfahrung. Und zu schlechter Letzt kam dann auch noch der Regen dazu, aber das Wetter taugte nicht als Entschuldigung. Also gilt: Nächstes Wochenende, beim Spiel gegen die AH des Karlsruher SC: besser machen.

 

Nach kurzer Trübsal in der Kabine kehrte die gute Stimmung recht schnell zurück. Waren doch die Ziele Bewegung an frischer Luft und ein faires Spiel abzuliefern erreicht. Das nächste Spiel wartet schon.

 

Kader: Mehmet, Pino, Guy, Bolde, Matthias H, Giuseppe, Micha, Vladi, Matthias G., Christoph, Stephane, Heinz, Ilhan, N.N.

Coach: Thomas.

 

Danke an den Schiri Nello für die gewohnt souveräne Leitung.

Seniorenkreis: Gehirnjogging im April

Wenn draußen das klassische Aprilwetter tobt, trifft sich der Seniorenkreis bei Kaffee und Kuchen im heimeiligen Nebenzimmer des Clubhauses. So auch am 18. April. Und drinnen herrscht dann beste Stimmung, weil Jürgen Strübel die Gehirne zum Joggen bringt, zum Nachdenken und zum Schmunzeln. Doch zunächst konnte Volker Hartmann ein volles Haus begrüßen, mit einem Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen wie Spargelessen und auch den Ausflug ins Kinzigtal. Fürs Kinzigtal ist eine Anmeldung erforderlich, wir bitten um Beachtung. Im Laufe der nächsten Tage wird es auch eine Ausschreibung geben.

Zurück zum Jogging. Was ist Lernen? Was ist ein Knoten? Zahlenrätsel? Würfeln? All dies hatte Jürgen im Repertoire, eine wunderbare Fortsetzung des Gehirnjogging Teil 1 aus dem April 2023. Viele Dinge, die wir mit in den Alltag nehmen können, um geistig aktiv und rege zu bleiben. Und manche Zaubertricks zum Staunen, die unsere Freiwilligen zur Freude der zahlreichen Anwesenden nicht nachmachen konnten. Zaubertricks eben.

Jürgen hatte auch viele Übungen für alle Anwesenden mitgebracht. Was ist ein echter Knoten? Einmal nachfalten bitte. Der Seniorenkreis war mit Feuer und Flamme bei der Sache. Wohl dem, der die Aufgabe lösen konnte. Allgemeines Staunen dann bei den Rätseln mit dem Würfel.

Und zum guten Schluss hatte er uns noch ein Bild mitgebracht aus seiner Tätigkeit als Trainer der DJK Ost Tennis-Jugend. Viele Anwesende erkannten Kinder und Freunde, nun alle mindestens 40 Jahre älter und weiser.

Volker dankte Jürgen ganz herzlich für seine sehr unterhaltsame Jogging-Show, gewohnt kurzweilig vorgetragen, Witziges und Lernenswertes vorbildlich verbunden.

Und Volker dankte auch den beiden Kuchenspenderinnen.

Die nächsten Termine, zu denen wie üblich alle Mitglieder und Freunde herzlich eingeladen sind:

  • 16. Mai: 15.00 Uhr: Frühlingsgedichte und Spargelessen
  • 7. Juni: Jahreshauptversammlung DJK Karlsruhe-Ost
  • 13. Juni: Schwarzwaldfahrt ins Kinzigtal. Zur Planung ist eine Anmeldung bei Volker Hartmann erforderlich. Anmeldeschluss: 15. Mai 2024.
  • 13. Juli: Sommerfest mit Kleinfeldturnier
  • 14. Juli: Familiensonntag mit Beachvolleyball, Tischtennis, Fitness, Floorball, Spikeball und Fußball für alle Interessierten
  • 18. Juli: Unser großer Vorsitzende Bernd Breitkopf referiert zur Geschichte des Kraichgau