Seniorenkreis: Ausflug ins Kinzigtal

Am 13. Juni trafen sich 41 Mitglieder des Seniorenkreises zum Bus-Ausflug ins Kinzigtal. Unser Busfahrer war wieder einmal Thomas (Herzlichen Dank dafür), und der Bus war voll, kein Platz mehr frei. Beides freute den Vorsitzenden des Seniorenkreises, Volker Hartmann. Volker begrüßte die Mitfahrer am Morgen des 13. Juni, konnte allerdings selbst leider nicht mitfahren. Allerdings war im Vorfeld alles bestens organisiert, so dass es für die beiden Vorsitzenden-Aushelfer Dieter und Heinz nicht schwer war, den tollen Ausflug erfolgreich zu begleiten.

Noch vor der Abfahrt konnte dem Wunsch von Wolfgang nachgekommen werden: ein Busständchen zu seinem Geburtstag. Ein (sehr) kleines Geschenk wurde überreicht, und Wolfgang bedankte sich mit einem verdrückten Tränchen in den Augen und einer Spende für die Getränke der Frühstückspause. Heinz führte kurz durch das Tagesprogramm, und dann ging es pünktlich um 8.30 Uhr im vollbesetzten Bus auch schon los.8

Über Achern und Kappelrodeck ging es – der Acher entlang – hoch auf die Schwarzwaldhochstrasse. Tolles Wetter ermöglichte hier schon sehr schöne Ausblicke auf die Rheinebene. Am Mummelsee angekommen wurde der Frühstückstisch ausgepackt für Kaffee, Amerikaner, Muffins, Kaltgetränke, Sekt und – erstmals – Giselas Likörauswahl. Vielen Dank an Carla, Annebärbel und Dieter. Der Mummelsee zeigte sich von seiner besten Seite. Noch etwas frisch, aber sonnig. Und mit bester Schwarzwaldluft.

Gestärkt ging’s nun Richtung Kniebis, und dann hinab ins liebliche Tal der Wolf. Über Rippoldsau nach Oberwolfach, und bei Wolfach dann schließlich ins Kinzigtal. Eine tolle Strecke, der Schwarzwald zeigt hier seine Sonnenseiten. Entsprechend gut war auch die Stimmung im Bus. Gegen 12.15 Uhr erreichten wir das Lokal fürs Mittagessen, die ‚3 Schneeballen‘ in Hofstetten. Volker hatte für jeden Teilnehmer nochmals eine Gedankenstütze bzgl. des bestellten Essens angefertigt, die Bestellungen liefen reibungslos durch. Noch besser war nur das Essen selbst. Zander, Gemüseplatte, Jägerbraten, Schnitzel oder Rump-Steak – die Küche wurde sehr gelobt. Vielen Dank an Fam. Neumaier und Team für die sehr freundliche Betreuung.

Gegen 14.45 Uhr fuhr der Bus weiter nach Gengenbach, zum Besuch der Gengenbacher Altstadt. Bekannt für die Adventsfenster, aber auch für Klostergarten, Klostermühle, Straßencafes und Eis-Cafes. Ein Teil der Gruppe schloss sich einer Stadtführung an. Herr Reimer erzählte gekonnt über die Historie der Stadt, die Bedeutung des Klosters und die Gegenwart als Juwel im Kinzigtal. Alle fanden sich schließlich bei Eis oder Kaffee und Kuchen wieder am Marktplatz.

Pünktlich um 17 Uhr konnte Busfahrer Thomas die Triebwerke starten und brachte uns über die A5 sicher wieder zurück ans Clubhaus. Ein schöner Ausflug, der auf der Terrasse des Clubhauses abgeschlossen werden konnte. Vielen Dank nochmals an alle, die zur erfolgreichen Organisation beigetragen haben. Und an Petrus für das passende Wetter.

Die nächsten Termine:

13. Juli: Sommerfest mit Kleinfeld-Fußballturnier (und Hüpfburg und Grill und Kaffee und Kuchen)

14. Juli: Sommerfest mit Beach-Volleyballturnier, DJK-AH-Turnier, Mitmach-Angebote aus den Abteilungen, Spikeball und einem Spiel der Senioren-Fußballmannschaft

18. Juli: Vortrag zur ‚Geschichte des Kraichgau‘ von und mit unserem 1. Vorsitzenden Bernd Breitkopf (15.00 Uhr, Clubhaus)

19. September: Besuch Technikmuseum Mannheim (bitte rechtzeitig bei Volker Hartmann anmelden)

Fußball AH: Erster Saisonsieg

Am 08. Juni trafen wir auf die Alten Herren des FV Beiertheim. Kurz zusammengefasst: der Trend sollte sich bestätigen, es gelang (nach Niederlage und dann Unentschieden) der erste Sieg.

 

 

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine reges Spiel, in dem wir gegen Mitte der Halbzeit per Kopfball (Alex) in Führung gehen konnten. Leider mussten wir recht zügig darauf den Ausgleich hinnehmen, ein zu kurzer Abstoß wurde zum vorübergehenden Verhängnis. In der Halbzeit neu eingestellt, konnten wir das Spiel nun leicht dominieren, Beiertheim allerdings immer gefährlich. Schließlich nutzen wir durch Adrian eine unserer guten Möglichkeiten zum 2:1 und konnten mit etwas Glück und einem sicheren Rückhalt durch unseren Torhüter Kai die Führung ins Ziel bringen. Letztlich nicht unverdient, allerdings knapp wie es das Ergebnis auch aussagt.

 

Weiterer Höhepunkt: Ali rettet Eckballfahne und Spielball.

Und die dritte Halbzeit war auch sehr gelungen. Spaß gemacht hat’s letztlich allen.

 

Kader: Patrick, Giuseppe, Guy, Alex, Bolde, Andi, Vladi, Niki, Jonny, Carlo, Adrian, Romu, Kai.

Schiedsrichter: Gust.

Coach: Thomas

 

Nächstes Wochenende geht‘s dann nach Durlauch-Aue.

Am 21.6. dann mit 2 Mannschaften beim AH-Turnier bei Olympia Hertha.

Arbeitsdienst Gelände am 18. Mai

Der Tag der Arbeit schon einige Tage vorbei – und dennoch hatten sich am Samstag den 18. Mai einige Arbeitswillige beim Clubhaus eingefunden. Dieses Mal konnte Capo Volker Mitglieder aus 3 Abteilungen begrüßen: Fußball, Fußball AH und Volleyball. Und mit dieser tollen Unterstützung konnten einige Arbeiten erledigt werden:

Mähen an Kanalweg und Fahrradparkplatz und Bande und Tenniszaun und Kegelbahndach

Bewuchs an den Bäumen entlang Platz 1 beseitigen

Rindenmulch verteilen (der die Woche zuvor angeliefert worden war)

Die Arbeiten am Caritastor konnten abgeschlossen werden

Das Loch beim Flutlichtmast konnte aufgefüllt werden

Sitzrasenmäher wurde repariert

Und beim Beach-Volleyballfeld konnte der angelieferte Sand verteilt werden und auch umgebende Arbeiten erledigt werden.

 

Höhepunkt des Arbeitsdienstes wieder das Abschlussessen. Danke an Volker fürs Organisieren.

Fußball AH: Auswärtspunkt in Grötzingen

Am 11.05.24 lief unser erstes Auswärtsspiel der Freiluftsaison, beim VfB Grötzingen. Das Spiel bot 2 Besonderheiten: zum Einen war es die Coaching-Premiere für Mehmet, insofern hier schon mal herzlichen Glückwunsch zum geglückten Auftakt mit einem Unentschieden in der Fremde. Und zum Anderen sahen wir Hagen im Dress der Grötzinger. Hagen ist auch bei der AH in Grötzingen aktiv, und an diesem Tag im Team der Grötzingen unterwegs.

 

Das Spiel selbst war sehr lebendig, mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Was nicht vorbei geschossen wurde war eine sicher Beute der sehr souveränen Torhüter. Unsererseits legten wir – nach den Erfahrungen des Auftaktspiels – Wert auf eine stabile Defensive, was tatsächlich auch sehr gut gelang. Ohne Tore ging es in die Halbzeit, und ohne Tore ging es auch aus der zweiten Halbzeit. Ein erkämpftes und verdientes 0:0 Unentschieden, auf dem sich aufbauen läßt.

 

 

Kader: Patrick, Micha, Matthias H., Guy, Pino, Bülend, Bolde, Kai, Vladi, Andi E, Jonny und Giuseppe.

Coach: Mehmat.

Bericht AH DJK Ost – AH SC Wettersbach

Am Freitag den 23. April hatten wir die AH des SC Wettersbach zu Gast. Für uns der Saisonauftakt, unser erstes Spiel im Freien. Die Gäste sind uns bestens bekannt, zum einen von Hallenturnieren in Durlach und Hohenwettersbach, aber auch über den ehemaligen DJK Kicker Helge Bruno, der seit geraumer Zeit die Fußballstiefel für Wettersbach schnürt. Und über Helge lief auch der Kontakt fürs Spiel.

 

Gespielt wurde auf dem frisch gemähten Teppich von Olympia Hertha, und bestes Wetter war ebenfalls angesagt. Getrübt wurde die Stimmung allenfalls von 2 kurzfristigen Absagen von wichtigen Leistungsträgern, aber unser Kader erschien groß genug. Der Kader vom SC Wettersbach war auch groß genug, und schien darüber hinaus jünger und stärker besetzt. Auf unserer Seite kamen Abstimmungsprobleme hinzu, und so ergab sich nach Ende der 1. Halbzeit schon ein klares Ergebnis für Wettersbach. Das Ziel für Halbzeit 2 war es nun, die Auftaktniederlage in Grenzen zu halten – es gelang leider nicht. Somit ein hochverdienter und überzeugender Sieg unserer Gäste, für uns blieb der Gewinn an Erfahrung. Und zu schlechter Letzt kam dann auch noch der Regen dazu, aber das Wetter taugte nicht als Entschuldigung. Also gilt: Nächstes Wochenende, beim Spiel gegen die AH des Karlsruher SC: besser machen.

 

Nach kurzer Trübsal in der Kabine kehrte die gute Stimmung recht schnell zurück. Waren doch die Ziele Bewegung an frischer Luft und ein faires Spiel abzuliefern erreicht. Das nächste Spiel wartet schon.

 

Kader: Mehmet, Pino, Guy, Bolde, Matthias H, Giuseppe, Micha, Vladi, Matthias G., Christoph, Stephane, Heinz, Ilhan, N.N.

Coach: Thomas.

 

Danke an den Schiri Nello für die gewohnt souveräne Leitung.